Von Hamburg über Lübeck nach Kiel

Robin Himmelmann unterschreibt bei Holstein

Robin Himmelmann spielte von 2012 bis 2021 beim FC St. Pauli. Foto: Lobeca

Kiel – Es hatte sich angedeutet, dass Robin Himmelmann zukünftig bei Holstein Kiel im Tor steht. Der Torhüter unterschrieb beim Zweitligisten einen Vertrag bis Saisonende. Die „Störche“ waren gezwungen auf der Position nachzubessern, denn zwei von drei Schlussleuten sind verletzt. Der 33-Jährige spielte früher für den FC St. Pauli und hielt sich eine Weile beim VfB Lübeck fit. Seit dem vergangenen Sommer war der gebürtige Moerser vereinslos. Unter anderem zählten auch zu seinen Stationen KAS Eupen (Belgien), Schalke 04 II und RW Essen.

„Wir gewinnen mit Robin jede Menge Routine und Erfahrung, die er an unser junges Torwartteam weitergeben kann. Sowohl mit seinen sportlichen Qualitäten als auch menschlich passt er sehr gut zu uns“, sagt KSV-Torwarttrainer Patrik Borger.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Himmelmann meinit: „Das ging jetzt alles sehr schnell. Die Tage mit der Mannschaft in Spanien haben extrem viel Spaß gemacht. Daher freue ich mich sehr, dass ich hier in Kiel nun eine neue Aufgabe gefunden habe, und werde alles daransetzen, mich auf und neben dem Platz für unsere gemeinsamen Ziele einzubringen.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein