Tribüne des Stadion Flugplatz des 1. FC Phönix Lübeck. Foto: Lobeca

Lübeck – Kürzlich stand beim 1. FC Phönix Lübeck eine Jahreshauptversammlung auf dem Programm. Rund 40 Mitglieder (von 270) tauschten sich dort über diverse Dinge aus. Kurz angeschnitten wurde dabei auch das Thema Ausgliederung des Regionalligisten in eine Spielbetriebsgesellschaft. Dabei geht es bei diesem Vorhaben vor allem um steuerliche Gründe und Risikominimierung des Gesamtvereins.

Noch eher Nebensache…

Auf Nachfrage von HL-SPORTS ordnete Sportchef Frank Salomon den Ist-Zustand zur Ausgliederung wie folgt ein. „Letztendlich ist noch gar nichts passiert. Es steht noch kein Zeitpunkt fest für eine Ausgliederung. Nichts ist spruchreif, es wurde lediglich die Voraussetzung geschaffen, die alte Satzung, auch bei anderen Punkten, dementsprechend abzuändern.“

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Sonntag auswärts…

In der Regionalliga geht es für Phönix am 14. November weiter. Das mit einem Spiel beim SV Drochtersen/Assel (15 Uhr).

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.