Vorfreude auf den Winter: Stadion wird modernisiert

Schönberg gibt 1,6 Millionen Euro für Sanierung aus

Stadion-Plan für Modernisierung in Schönberg.

Schönberg – Das Schönberger Palmberg-Stadion wird derzeit saniert. Für rund 1,6 Millionen Euro erhält die Arena des Verbandsligisten einen modernen Touch. Dabei stehen der Schulsport sowie die Leitathletik im Vordergrund. Doch auch die Fußballer profitieren dann von der neuen Anlage.

Keine nassen Füße mehr

„Zum Projekt gehören unter anderem eine neue Tartan-Laufbahn, Hoch-, Weit- und Dreisprunganlage, eine Kugelstoßanlage, ein Multifunktionsfeld mit umlaufender Bande für Fußball, ein Mehrzweckfeld für Volleyball und Basketball. Zudem soll komplett um die jetzige Bande ein Weg mit Betonsteinpflaster errichtet werden“, erklärt Wilfried Rohloff, Vorsitzender des FC Schönberg 95. Bei nassem Wetter wird man zukünftig ohne Pfützen springen vom Vereinsheim auf seinen Platz kommen.

- Anzeige -
Tribüne im Palmberg-Stadion des FC Schönberg 95. Foto: Jens Upahl

Stadt übernimmt Großteil der Kosten

Die Kosten dafür kommen hauptsächlich von der Stadt. Rund 1,3 Millionen sind das, der Rest wird vom Landesförderinstitut (LFI) dazu geschossen. Dem Verein als Pächter des Stadions entstehen keine Kosten. Geplant ist das Projekt schon lange und das Geld dafür ist da. Vor drei Jahren wurde das Stadion für den Schulsport gesperrt, eine erneute Sperrung macht keinen Sinn. Man möchte Nägel mit Köpfen machen und keine Ausbesserungen mehr. Eine Investition für die Zukunft. Eine optische Veränderung bietet sich danach auf jeden Fall, denn 17 große Bäume mussten neben der Tribüne weichen. Die neuen Anlagen im Stadion benötigen Platz.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Bis zum Winter in der Brillen Becker-Arena

Im Verein ist man froh, dass die Stadt mit dem Bau begonnen hat, der allerdings bis zum Winter den Betrieb auf dem Naturrasen einschränkt. Die Jugend spielt sowieso schon in der Brillen Becker-Arena auf dem Kunstrasen gegenüber, die Herren-Verbandsliga-Mannschaft weicht nun dorthin aus und hofft, dass sie in der zweiten Saisonhälfte ins Stadion zurückkehren kann. Danach soll das Schmuckstück fertig sein.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.