Sportlicher Leiter Martin Wagner (l.) und SVG-Trainer Christian Born. Foto: Lobeca/André Porath
Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – Der letzte Spieltag der Verbandsliga Süd-Ost sollte eigentlich am Sonntag um 16 Uhr für alle Teams angepfiffen werden. Eigentlich, denn zwei Teams einigten sich darauf, die Partie und damit ihr Saisonfinale auf den Mittwochabend vorzuziehen. Die SVG Pönitz und der SV Hamberge treten vor dem – für viele – langen Wochenende um 19.30 Uhr im Sportpark Pönitz gegeneinander an. Dann wird auch ein Hauch von Wehmut über dem Sportpark hängen, denn eine ganze Reihe von zum Teil langjährigen Spielern und der Sportliche Leiter Martin Wagner verlassen die SVG. Diese gemeinsame Zeit soll im Anschluss an die Partie gebührend gefeiert werden.

Aber auch sportlich ist die Begegnung noch interessant. Die Gastgeber wollen unbedingt noch den 3. Tabellenplatz erreichen, den sie am vergangenen Wochenende abgeben mussten. Auch der Gast aus Hamberge kann unter Umständen noch einen Platz klettern.

Die Stimmen der Trainer

Christian Born (Pönitz): „Ich brauche nicht auf die Tabelle oder ähnliches einzugehen. Unsere Mannschaft muss etwas im letzten Spiel wiedergutmachen. Dass an diesem Tag sieben Spieler und Martín ihren Abschied nehmen, macht das Spiel jedoch schmerzlich. Dafür feiern wir aber im Anschluss mit Freibier und einer hoffentlich geilen Partynacht und stoßen auf teilweise sechs unglaubliche Jahre in Pönitz an. Ich weiß, ich werde jeden vermissen und ich bin froh, alle diese wunderbaren Menschen zu meinen Freunden zu zählen.“

Anzeige

Kambiz Tafazoli (Hamberge): „Letztes Spiel der Saison, bevor es in eine kurze Sommerpause geht. Auswärts in Pönitz ist es immer schwer etwas zu holen und dennoch trauen wir unserer Mannschaft einiges zu. Wichtig ist, dass es keine Verletzungen gibt und wir alle ein schönes Spiel sehen.“

Der 26. Spieltag (17. – 21.5.)

SVG Pönitz – SV Hamberge (Mi., 19.30 Uhr)
Eintracht Groß Grönau – VfL Vorwerk (So., 16 Uhr)
SC Rapid Lübeck – SG Sarau/Bosau
VfL Oldesloe – TSV Lensahn
Ratzeburger SV – TuS Hoisdorf
SV Azadi Lübeck – TSV Trittau

Die Tabelle

1.SC Rapid Lübeck2175 : 1753
2.Ratzeburger SV2196 : 2551
3.TSV Trittau2162 : 4838
4.SVG Pönitz2148 : 3838
5.VfL Vorwerk2155 : 5636
6.SG Sarau/​Bosau2153 : 4232
7.Eintr. Groß Grönau2154 : 5232
8.SV Azadi Lübeck2151 : 7423
9.SV Hamberge2134 : 4522
10.VfL Oldesloe2150 : 7117
11.TSV Lensahn2133 : 8011
12.TuS Hoisdorf2130 : 937
13.SSV Pölitz zg.00 : 00
13.TSV Neustadt zg.00 : 00
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -