Was kann beim HSV am Sonntag gegen den Tabellenletzten eigentlich schiefgehen?

Rothosen sprühen vor Selbstbewusstsein nach 4:1-Sieg gegen Regensburg

Anssi Tapio Suhonen (Mitte) hat gerade das 4:1 für den HSV gegen Jahn Regensburg erzielt. Sonny Kittel (li.) und Robert Glatzel (re.). gratulieren. Foto: Lobeca/Norbert Gettschat

Hamburg – Nach dem 4:1-Heimsieg gegen Jahn Regensburg kommt nun mit dem FC Ingolstadt 04 das Schlusslicht der 2. Bundesliga am Sonntag um 13.30 Uhr in den Volkspark zum Hamburger SV. Die enttäuschende Zuschauerzahl zuletzt von 23.505 könnte es dieses Mal sogar noch eine Stufe runter gehen. Bis zum Freitag waren erst 18.000 Tickets im Vorverkauf weg. Für HSV-Cheftrainer Tim Walter ist das kein Problem, denn er meint, dass sich andere Vereine über so eine Zahl freuen würden.

„Das ist die Gefahr“

Was kann gegen den Tabellenletzten überhaupt schiefgehen? Die Gefahr, dass die Erwartungen ein Tor-Feuerwerk gegen die schlechteste Abwehr zu hoch sind, sieht er auch. „Für uns ist es immer eine Herausforderung. Wir wollen besser werden und vielleicht es genau das, dass man von ihnen nichts erwartet,“ so Walter.

- Anzeige -

Gyamerah erkältet

Jan Gyamerah war aufgrund Erkältung zwei Tage nicht im Training. Auch Stephan Ambrosius und Tom Mickel sind noch nicht fit. Mit ihnen wird nach der Winterpause gerechnet. Maxi Rohr, Daniel Heuer Fernandes, Josha Vagnoman und Jonas David werden für Sonntag fehlen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Der 15. Spieltag (26. – 28.11.)

Düsseldorf – Heidenheim (Fr., 18.30 Uhr)
Regensburg – Dresden
Schalke – Sandhausen (Sa., 13.30 Uhr)
Karlsruhe – Hannover
Aue – Darmstadt
Kiel – Bremen (20.30 Uhr)
Hamburg – Ingolstadt (So., 13.30 Uhr)
Paderborn – Rostock
Nürnberg – St. Pauli

Die Tabelle

1.FC St. Pauli1431 : 1629
2.SV Darmstadt 981435 : 1626
3.SC Paderborn 071428 : 1625
4.SSV Jahn Regensburg1430 : 1925
5.1. FC Nürnberg1419 : 1224
6.Hamburger SV1424 : 1623
7.FC Schalke 041423 : 1723
8.1. FC Heidenheim 18461415 : 2021
9.SV Werder Bremen1420 : 2020
10.Karlsruher SC1421 : 2118
11.F.C. Hansa Rostock1417 : 2417
12.Fortuna Düsseldorf1419 : 2116
13.SG Dynamo Dresden1415 : 1816
14.FC Erzgebirge Aue1413 : 2014
15.Hannover 961410 : 1814
16.Holstein Kiel1415 : 2514
17.SV Sandhausen1414 : 2812
18.FC Ingolstadt 04149 : 316

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.