Anzeige
Tierisch Schick

Lübeck – Hanno Trautwein gilt als Defensiv-Allrounder. Das hat er stets bei seinen Staionen Viktoria 08, Lübeck 1876, Fortuna St. Jürgen und seinem Heimatverein Eintracht Groß Grönau stets unter Beweis gestellt. Nun wechselt er vom Torfmoor zum Kronsforder SV.

Das sagt Voigt zum Transfer

„Ein absoluter Wunschspieler von uns, der schon reichlich Erfahrung mitbringt. Flexibel in der Defensive einsetzbar sowie auf den Außenpositionen. Wir bedanken uns noch bei den Verantwortlichen von Groß Grönau für den reibungslosen Wechsel“, sagt KSV-Sportchef Jan „Kiste“ Voigt zu HL-SPORTS.

- Anzeige -

Trautwein möchte wieder mehr Spielpraxis

„Ich bin gespannt auf die neue Saison. Ich bin 31 alt und arbeite als Bauingenieur. Ich habe in der Jugend bei Grönau angefangen, war zwischendurch bei Viktoria, Lübeck 1876, Fortuna (Herrenbereich) und dann wieder seit 2010 in Grönau im Herrenbereich. Seit 2010 dann bis 2016 als Standby-Spieler, wegen meines Studiums in Hannover, aber in den Semesterferien habe ich immer gespielt und ab und zu an den Wochenenden. Für den KSV habe ich mich entschieden, weil ich mit 31 nochmal versuchen möchte mehr Spielpraxis zu erhalten und in Kronsforde schon viele Spieler von früher kenne sowie wegen des angenehmen Umfeldes. Sportlich hoffe ich erstmal mich gut in die Mannschaft integrieren zu können und zu spielen. Aber sicher möchte ich auch oben mitspielen, was mit der Mannschaft möglich ist. Meine Lieblingsposition, bzw. wo ich in den vergangenen Jahren überwiegend gespielt habe, sind eigentlich alle defensiven Positionen. Ich kann aber auch außen im Mittelfeld spielen und da habe ich in den letzten Jahren auch immer mal wieder gespielt“, so Trautwein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Von Lauenburg zurück nach Lübeck?

Die Kronsforder spielten in der vergangenen Saison in die Kreisliga Lauenburg/Stormarn und hoffen nach wie vor darauf, wieder in Lübeck eingeordnet zu werden.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.