Wechsel zum Stadt-Konkurrenten – wegen „familiärem Umfeld“ und Sturmpartner

Marc Reuter verlässt Travemünde und nach dem Winter in Eichholz

Marc Reuter steht vor einem Wechsel
Foto: Lobeca/Raasch

Lübeck – Der Eichholzer SV hat seinen ersten Wintertransfer 2022 rausgehauen – und das ist gleich ein richtiger Knaller. Marc Reuter verlässt den TSV Travemünde und spielt in einigen Wochen für den Liga-Konkurrenten von der Guerickestraße.

Reuter und Gerlach werden die Landesliga aufmischen

Der 29-jährige wurde von einigen namhaften Vereinen aus der Region umworben und hat sich letztlich für den ESV entschieden. Das teilte der Landesliga-Sechste bereits vor dem vergangenen Spiel in Lägerdorf mit. Der zwei Meter große Mittelstürmer sagte zu seiner Entscheidung für grün-schwarz: „Mir gefällt das familiäre Umfeld ‘Am Eichholzer‘ sehr, aber besonders die Geschlossenheit des Teams um den Capitano Jannik Gerlach. Natürlich auch das starke Interesse des Trainer-Teams um Coach Sebastian Wenchel an meiner Person. Aber im Allgemeinen reizt mich die Aufgabe hier in Eichholz sehr, um mit dem Team zusammen weitere Ziele zu erreichen.“

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

„Finch“ und „der Lange“ kennen sich schon ewig

Wenchel äußerte sich ebenfalls auf dem Social-Media-Kanal des Clubs: „Der „Lange“ hat seine ersten Schritte im Herrenfußball unter meiner Leitung in Buntekuh gemacht. Inzwischen hat er sich zu einem echten Unterschiedsspieler gemausert. Mit seiner Größe und der gewonnenen Erfahrung wird er unserer Offensive einen neuen Impuls geben. Wir freuen uns sehr, dass Marc sich dem Team anschließt. Er wird bei uns die Nummer 39 tragen und zum ersten Punktspiel in 2022 spielberechtigt sein.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.