Wenchel will es wissen: Sieben Testspiele

Eichholzer SV sucht ausgewogene Gegner in der Vorbereitung aus

Sebastian Wenchel (Trainer Eichholzer SV)
Foto: Lobeca/Raasch

Lübeck – Gleich sieben Mal will Sebastian Wenchel seiner Mannschaft die Chance geben sich auf die restlichen Punktspiele in der Landesliga Holstein optimal vorzubereiten, bevor es am 19. März um den richtigen Start gegen den Breitenfelder SV geht. Dazu hat sich der Trainer des Eichholzer SV eine gute Gegnermischung ausgesucht.

FCD kommt

Start ist am Freitag, 28. Januar erst einmal mit dem Trainingsauftakt. Schon eine Woche später geht es gegen Verbandsligist Eintracht Groß Grönau (5.2., 16 Uhr). Drei Tage später wartet mit Oberligist FC Dornbreite (8.2., 19.30 Uhr) das erste Kaliber auf die Jungs „auseichenholz“. Das einzige Testspiel abseits der Guerickestraße steigt beim TSV Schlutup (13.2., 14 Uhr). Danach erwartet der ESV noch VfL Vorwerk (19.2., 17 Uhr), SV Azadi (20.2., 14 Uhr), WSV Tangstedt (6.3., 14 Uhr) und 1. FC Phönix II (12.3., 16.30 Uhr).

- Anzeige -

Eichholzer Geist ist gefordert

Coach „Finch“ hofft dabei wieder auf den alten Eichholzer Geist in der Mannschaft. Man startet ins neue Jahr von Platz acht. Für den Arbeiter an der Seitenlinie zu wenig, wie er in seinem Rückblick auf 2021 bei HL-SPORTS angab. Zwei Ränge möchte er mindestens noch in der Tabelle steigen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Schafft der 1. FC Phönix Lübeck den Klassenerhalt in der Regionalliga?

  • Ja, Phönix schafft das (55%, 480 Votes)
  • Nein, Phönix steigt in die Oberliga ab (35%, 301 Votes)
  • Ich bin mir nicht sicher (10%, 91 Votes)

Total Voters: 872

Loading ... Loading ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.