Fortuna St. Jürgen hat nun ein Maskottchen
Anzeige

Lübeck – Familiär ist es bei Fortuna St. Jürgen schon lange und nun bekommt der Stadtteilverein ein weiteres Mitglied dazu. Dafür sucht der Kreisligist einen Namen.

Der kleine Fortune hat noch keinen Namen

Idee kam vom Kapitän der 3. Herren

Malte Fromm kam auf die Idee und brachte einen Teddybären mit an den Kalkbrenner. Der Kapitän der 3. Herren (früher Phönix Lübeck) begeisterte sofort die anderen Fortunen und so zog das neue Vereinsmitglied ein.

Ein Name wird gesucht

„Malte lebt Fortuna, hat bereits während seiner Jugendzeit komplett bei uns gespielt und war einige Jahre lang auch mein Nachbar. Malte ist auch derjenige, der einen „Runden Tisch“ bei uns im Verein ins Leben gerufen hat. Interessierte Vereinsmitglieder oder auch Eltern treffen sich hier monatlich zwanglos, um zu besprechen, was man an Projekten anstoßen oder wie man sich ins Vereinsleben einbringen kann – das Ganze ohne einen offiziellen Posten zu bekleiden. Wir als SV Fortuna haben kein Vereinsmaskottchen, aber vielleicht ist der Bär ein entscheidender Schritt auf dem Weg dahin. Letztlich verkörpert ein Bär eine gewisse Stärke, die wir als Verein auch in unserem Stadtteil zur Schau stellen wollen. Vielleicht ist das ein wenig weit gesponnen, aber vielleicht kann man diesen Bären auch auf Merchandising-Basis mit Leben erfüllen. Wir sind gespannt, auf welchen Namen wir uns einigen werden“, schmückt Abteilungsleiter Thomas Hornberger die Idee von Fromm aus. Auf der Facebookseite des Vereins kann man Vorschläge für einen Namen abgeben.

Anzeige
FB Datentechnik

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei