Winter Wonderland: Drohen schon frühzeitig die nächsten Absagen?

Phönix Lübeck soll am Mittwoch Heimspiel austragen und Nachholer gibt es auch noch

Foto: Lobeca/Ingrid Anderson-Jensen

Lübeck – Das vergangene Wochenende sprach der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) eine Generalabsage für den Spielbetrieb bei Herren, Frauen und Junioren aus. Grund dafür war der Wintereinbruch und die damit nicht bespielbaren Plätze im Norden. Auch in Hamburg sagte der Verband alle Begegnungen ab. Nur in Mecklenburg-Vorpommern gab es dazu keine Meinung. Gespielt wurde trotzdem nicht. Die Frage für das kommende Wochenende stellt sich schon jetzt, denn die Prognose sieht nicht besser aus.

Der Norden bleibt weiß

Die Wettervorhersage für die kommenden sieben Tage sieht für die Hansestadt Lübeck so aus: Montag -1 Grad, bedeckt. Dienstag 0 Grad, leichter Schneefall. Mittwoch 1 Grad, Nebel. Donnerstag 1 Grad, bedeckt. Freitag 1 Grad, bedeckt. Sonnabend 1 Grad, bedeckt. Und Sonntag (10.12.) 2 Grad, bedeckt. In Kiel, Flensburg und Heide sieht es ähnlich aus.

Noch keine offizielle Info

Wie schnell sich das Wetter ändern kann, ist klar. Dennoch scheint es darauf hinauszulaufen, dass weitere Absagen für die Nachholspiele jetzt schon zu vermuten sind. Offiziell gibt es dazu noch keine Informationen von Verbandsseite.

Phönix soll noch dreimal ran

Für den 1. FC Phönix Lübeck heißt es sowieso abwarten. Am Mittwochabend soll das Nachholspiel gegen FC Teutonia 05 Ottensen im Stadion “Winter Wonderland“ Buniamshof ausgetragen werden. Geht das? Noch unklar. Am kommenden Sonnabend geht es zum SSV Jeddeloh. Die Vorhersagen dort sagen Montag und Dienstag Schneefall und die darauffolgenden Tage maximal 3 Grad aus. Für den Spieltag ist noch leichter Regen angesagt.

Anzeige
AOK

Spürbare Plusgrade erst Mitte Dezember

Am Mittwoch, 13. Dezember wollen die Adlerträger erneut auf dem Buni spielen, dieses Mal gegen den Hamburger SV II. Vielleicht klappt das ja, doch neben dem Regen, der an den beiden Tagen zuvor angesagt ist, soll es erst am Spieltag selbst 6 Grad werden. Aber bis dahin ist ja noch viel Zeit. Es wäre der letzte Auftritt für den Tabellenzweiten der Regionalliga Nord in diesem Kalenderjahr.

Winterpause in der Kreisliga Süd-Ost: Wer ist die bisher größte Überraschung?

  • SG Reinfeld/Kronsforde (19%, 102 Votes)
  • TSV Siems (14%, 75 Votes)
  • ATSV Stockelsdorf (12%, 68 Votes)
  • TSV Schlutup (12%, 66 Votes)
  • Türkischer SV (9%, 51 Votes)
  • TSV Berkenthin (4%, 23 Votes)
  • MTV Ahrensbök (4%, 22 Votes)
  • TuS Garbek (4%, 21 Votes)
  • Rapid Lübeck II (4%, 20 Votes)
  • SVG Pönitz II (3%, 18 Votes)
  • Fortuna St. Jürgen (3%, 16 Votes)
  • SV Viktoria 08 (3%, 15 Votes)
  • Eintracht Groß Grönau II (3%, 14 Votes)
  • TSV Pansdorf II (2%, 13 Votes)
  • SSV Güster (2%, 13 Votes)
  • TSV Gudow (2%, 12 Votes)

Total Voters: 549

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -