Andreas Brunner, Liga-Obmann des Oldenburger SV, Foto: sr

Oldenburg – Der Oldenburger SV hat seine Erstrundenbegegnung im Landespokal klar mit 10:0 (6:0) beim FC Reher/Puls gewonnen. Als Torschützen traten Kaps (4), Junge (2), Kowski, Irmler und Wölk in Erscheinung. Der zehnte Treffer resultierte aus einem Eigentor der Gastgeber.

Liga-Obmann Andreas Brunner war entsprechend hochzufrieden: „Wir haben überragende 30 Minuten gespielt und sechs teilweise sehr schön herausgespielte Tore erzielt. Gegen einen ersatzgeschwächten Gegner waren wir über die gesamte Spielzeit deutlich überlegen. In der 2. Halbzeit wurde durchrotiert, aber es wurden trotzdem viele Chancen rausgespielt. Insgesamt war das ein Superauftritt gegen einen sehr fairen Gegner. Wir freuen uns auf eine weitere Runde im Landespokal.“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.