Wird der FC St. Pauli zum Spielverderber?

Kiezkicker zu Gast bei Tabellenführer SV Darmstadt 98

Darmstadts Torwart Marcel Schuhen hat die wenigsten Gegentore in der Saison kassiert. Foto: Lobeca/Andreas Hannig

Hamburg – Nach der Derby-Niederlage gegen den HSV schien für den FC St. Pauli schon fast alles vorbei beim Thema Aufstiegschancen. Doch weil der Stadtnachbar in Magdeburg patzte, 2:3 verlor, ist der Abstand der Kiezkicker auf die Rothosen in der 2. Bundesliga wieder bei sechs Punkten. Vier Spiele vor Saisonende herrscht also für das Team von Fabian Hürzeler wieder leichte Hoffnung.

Darmstadt schon in Feierlaune?

Aussprechen tut man das am Millerntor und in der gesamten Fangemeinde zwar nicht, doch sollte man am Sonnabend im Top-Spiel bei Darmstadt 98 einen Dreier landen, weil die Lilien schon in Aufstiegseuphorie verfallen sein könnten, wäre man wieder dran. Die zweite Voraussetzung wäre natürlich, wenn der Stadtrivale wieder das Nachsehen hat (spielt am Freitag zuhause gegen den Tabellenvierten SC Paderborn).

Anzeige
AOK
Das Hinspiel endete 1:1-Unenstchieden

Relegation sicher

Die Statistik spricht allerdings eine andere Sprache. Der FC St. Pauli hat in der 2. Liga am Böllenfalltor noch nie gewonnen. Lediglich drei Unentschieden schaffte man in Darmstadt. Die Gastgeber haben nach dem klaren 3:0-Sieg bei Holstein Kiel am vergangenen Wochenende den Relegationsplatz zur Bundesliga schon sicher und sollte der Hamburger SV am Freitag nicht gewinnen, die 98er dafür gewinnen, wäre sogar der direkte Aufstieg nicht mehr zu nehmen.

Bestes Team der Rückrunde

Die Chance für die Braun-Weißen, denn sie haben absolut nichts mehr zu verlieren, haben eine tolle Rückrunde gespielt und haben sich vom Abstiegskandidaten zum Top-Club entwickelt. Im zweiten Teil der Saison führen sie die Tabelle an, fünf Punkte vor Darmstadt 98.

Die Tabelle

1.SV Darmstadt 982945 : 2461
2.1. FC Heidenheim3061 : 3160
3.Hamburger SV3060 : 4156
4.SC Paderborn 073061 : 3750
5.FC St. Pauli3047 : 3550
6.Fortuna Düsseldorf2948 : 3847
7.1. FC Kaiserslautern3043 : 3844
8.Hannover 963044 : 4440
9.Holstein Kiel2948 : 4940
10.Karlsruher SC2948 : 4639
11.1. FC Magdeburg3042 : 5238
12.SpVgg Greuther Fürth3039 : 4536
13.1. FC Nürnberg3026 : 4533
14.Eintracht Braunschweig3036 : 5232
15.F.C. Hansa Rostock3026 : 4631
16.DSC Arminia Bielefeld3045 : 5429
17.SSV Jahn Regensburg2928 : 4528
18.SV Sandhausen2931 : 5625
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -