Der TSV Bargteheide startet mit einem Heimspiel gegen die SG Elmenhorst/Tremsbüttel

Tangstedt – Die Verbandsliga Süd-West startet am heutigen Abend in die neue Saison. Die U23 des SV Todesfelde eröffnet die neue Spielzeit mit einem Heimspiel gegen den VfR Horst. Meisterschaftsfavorit WSV Tangstedt erwartet am Sonntag die SG Elmenhorst/Tremsbüttel. Aufsteiger SG Oering/Seth erwartet Landesligaabsteiger Phoenix Kisdorf. Der andere Landesligaabsteiger TuS Hartenholm bekommt es im heimischen Stadion mit Fetihspor Kaltenkirchen zu tun.

TS Einfeld – TSV Bargteheide Sa., 15 Uhr

Marc Rieger (TSV Bargteheide): „Endlich geht es wieder los. Wir hatten eine wirklich gute Vorbereitung. Wir sind bereit für die neue Saison und wollen mit einem Sieg in die Saison starten. Das wird nicht leicht beim Neuling in der Liga. Einfeld hat in der Vorbereitung gute Ergebnisse erzielt. Wir fahren trotzdem dort hin und wollen den Platz als Sieger verlassen. „

- Anzeige -

SV Wasbek – SC Rönnau 74 Sa., 16 Uhr

Sören Warnick (SC Rönnau): „Wir freuen uns alle das die Saison wieder beginnt und spielen gegen einen Gegner der neu in unserer Staffel ist. Im ersten Spiel sollten wir Geduld haben und konzentriert arbeiten, damit wir die ersten Punkte holen.
Ein guter Start kann uns für die Zukunft helfen.“

WSV Tangstedt – SG Elmenhorst/Tremsbüttel So., 14 Uhr

Kevin Steen (WSV Tangstedt): Wir freuen uns auf den Start haben als Team alles dafür getan auf den Punkt fit zu sein. Unsere Testspiele liefen alle sehr gut. Wir freuen uns sehr auf das Spiel. Und werden versuchen die 3 Punkte zuhause zu behalten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

SG Oering/Seth – SSC Phoenix Kisdorf So., 15 Uhr

Yorck Maennich (SG Oering/Seth): „Wir haben eine schwere Aufgabe vor der Brust. Das Team geht mit wahnsinnig viel Vorfreude in unser erstes Verbandsligaspiel und freut sich über regen Zuspruch am Sonntag um 15 Uhr auf dem Sether Rasenplatz!

Jens Fischer (Phoenix Kisdorf): „Wir freuen uns auf unseren Auftakt. Direkt mit einem Kreisderby in die neue Saison. Was will man mehr? Die Mannschaft ist heiß auf die Aufgabe bei der SG Oering-Seth.“

TuS Hartenholm – Fetihspor Kaltenkirchen 15 Uhr

Marius Kirstein (TuS Hartenholm): Wir freuen uns gleich vor heimischer Kulisse in die neue Spielzeit starten zu dürfen.
Es wird ernst und der erste Auftritt ist natürlich von einer gewissen Anspannung geprägt, da niemand weiß wo er aktuell wirklich steht. Mit Fetihspor erwarten uns eine sehr spielstarke Mannschaft mit individuell richtig guten Kickern, die in der Lage sind Spiele im Alleingang zu entscheiden. Wir zählen sie daher auch zu den Mitfavoriten auf den Aufstieg. Wir vertrauen auf das, was wir uns in der Vorbereitung Woche für Woche erarbeitet haben und möchten mit einem positiven Gefühl aus den ersten 3-4 Partien herausgehen. Neben Dominik Reiter werden uns definitiv längerfristig die Qualitäten von Timo Novak fehlen. Die genaue Diagnose steht noch aus, aber vermutlich hat es ihn im letzten Testspiel am Kreuzband erwischt. Dazukommen kommen weitere 2-3 angeschlagene Spieler, die hoffentlich bis Sonntag wieder an Bord sind.“

  • 1. Spieltag:
    SV Todesfelde II – VfR Horst Fr., 20 Uhr
    TS Einfeld – TSV Bargteheide Sa., 15 Uhr
    SV Wasbek – SC Rönnau 16 Uhr
    WSV Tangstedt – SG Elmenhorst/Tremsbüttel So., 14 Uhr
    TuS Hartenholm – Fetihspor Kaltenkirchen 15 Uhr
    SG Oering/Seth – SSC Phoenix Kisdorf
    TuS Krempe – Leezener SC

Bildquellen

  • bargteheide6: Andreas Knothe
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments