Wow! Phönix Lübeck siegt beim BSV Rehden und setzt Ausrufezeichen!

4:1-Erfolg zum Start in der Abstiegsrunde

Jubel beim 1. FC Phönix. Archiv-Foto: sr

Rehden – Der 1. FC Phönix Lübeck hat den ersten wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Adler gewannen zu Beginn der Regionalliga-Abstiegsrunde am Sonnabend beim BSV Schwarz-Weiß Rehden mit 4:1 (1:0) nach Toren von Björn Lambach (38.) und Nestor Djengoue (56.). In einer spannenden Partie kamen die Niedersachsen in der 72. Minute noch zum Anschlusstreffer, ehe die Lübecker in der Nachspielzeit durch Fabian Graudenz (92.) erst zum 3:1 und Corvin Bock (94.) zum 4:1Endstand trafen.

„Lohn für harte Arbeit“

FCP-Sportdirektor Frank Salomon sagte direkt nach Abpfiff zu HL-SPORTS: „Es war der erwartet schwere Start in die Abstiegsrunde. Die Mannschaft war top eingestellt, hat alles gegeben und war am Ende eiskalt. Die Punkte geben uns ein gutes Gefühl und sind der Lohn für harte Arbeit.“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Norderstedt auswärts mit 1:1

In einem weiteren Spiel trennte sich Eintracht Norderstedt vom SSV Jeddeloh 1:1 (1:0). Jan Lüneburg (25.) traf zur Führung der Segeberger und Chris David (68.) glich für die Hausherren aus.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.