Der SV Eichede spielt eine gute Rolle in der Oberliga. Foto: sr

Lübeck – Während der SV Todesfelde im Rahmen des 20. Spieltages in der Oberliga spielfrei ist, müssen oder dürfen die anderen regionalen Vertreter auf Punktejagd gehen. Das das nicht so einfach werden könnte, zeigte sich beim Blick auf das Tableau in der höchsten schleswig-holsteinischen Spielklasse. Sowohl der TSV Pansdorf, dazu auch der FC Dornbreite, treffen bereits am Sonnabend mit dem FC Kilia Kiel und Heider SV auf ambitionierte Spitzenclubs. Sonntag geht es in ähnlicher Form weiter. Während der Oldenburger SV Heimrecht gegen den TSB Flensburg genießt, auch kein Selbstgänger für die Ostholsteiner, kommt es zeitgleich im Ernst-Wagener-Stadion zum Aufeinandertreffen des Tabellendritten SV Eichede und dem VfB Lübeck II.

TSV Pansdorf – FC Kilia Kiel (Sa., 14 Uhr)

Carsten Henck (Pansdorf): „Gegen Kilia werden wir nur bestehen können, wenn wir die Leidenschaft aus dem VfB-Spiel auf den Platz bringen und zusätzlich die zuletzt unnötigen Fehler minimieren. Die Spielpause hat leider nicht dazu beigetragen, dass sich unsere personelle Situation verbessert. Fehlen werden Grimm, Krüger, Hermann, Dietz, Boelke, Anders (alle verletzt) und Venske (5. gelbe Karte). Fraglich sind zudem Denker (Knie), Roggenkamp und Knetsch (konnten krankheitsbedingt zuletzt nicht trainieren).“

- Anzeige -

Heider SV – FC Dornbreite (Sa., 14 Uhr)

Thomas Manthey (FCD): „Mit Heide erwartet uns der nächste Topgegner. Gegen Todesfelde war unsere Leistung desolat – das darf man ruhig so benennen. Gegen Heide wollen wir ein anderes Gesicht zeigen. Es geht nur über Einsatz, Kampf und Zweikämpfe annehmen. Klar stottert der Motor derzeit ein wenig bei Heide, und genau in dieses minimale Zeitfenster werden wir als totaler Außenseiter alles reinwerfen. Mustafa fehlt aufgrund seiner 5. Gelben Karte, der Einsatz von Behrens ist fraglich.“

Oldenburger SV – TSB Flensburg (So., 14 Uhr)

Kevin Wölk (OSV): „Sonntag geht es gegen TSB Flensburg, ein Top-6-Team in der Liga. Offensiv sind sie extrem gut, defensiv aber anfällig. Wir haben die letzten zwei Wochen weiter in unseren Themen gearbeitet und wollen auch Sonntag wieder aus einer weiter entwickelten Defensive agieren. Definitiv ausfallen werden Klein, Kaps aufgrund seiner Gelb-rot-Sperre aus dem Spiel gegen Kilia, sowie Petersen.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

SV Eichede – VfB Lübeck II (So., 14 Uhr)

Jan Henrik Schmidt (SVE): „Mit der Reserve vom VfB kommt eine Art Wundertüte auf uns zu. Sie haben mit Siegen gegen Bordesholm und auch gegen den Oldenburger SV bewiesen, dass jederzeit mit ihnen zu rechnen ist. Wir werden uns gut auf das Spiel vorbereiten und wollen dem Spiel ganz klar unseren Stempel aufdrücken und die nächsten Punkte zu Hause behalten. Neben den bekannten Langzeitverletzten steht ein Fragezeichen hinter Ehlers und Adam für das Wochenende.“

Nils Kjär (VfB II): „Statement folgt

Weitere Spiele:

TSV Bordesholm – SC Weiche II (Sa., 13.30 Uhr)
PSV Neumünster – Eckernförder SV (Sa., 14 Uhr)
Husumer SV – GW Siebenbäumen (Sa., 14 Uhr)
SV Frisia 03- Inter Türkspor (So., 14 Uhr)
Spielfrei: SV Todesfelde

Bildquellen

  • Torjubel beim SV Eichede: sr
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here