Zehnter Sieg in Folge

Bill Willms brachte sein Team mit 1:0 in Führung. Das zweite Tor bereitete er vor. Foto: Bernhard Knothe

Hansestädter mit zehntem Sieg in Folge

Greifswalder FC II – FC Anker Wismar 1:2

- Anzeige -

Bill Willms Torschütze und Vorbereiter

Der FC Anker Wismar hat, wettbewerbsübergreifend, den zehnten Sieg in Folge gefeiert. Zu den acht Erfolgen in den Punktspielen kommen noch zwei Pokalsiege. So erschallte dann nach dem Abpfiff im gemeinsamen Spielerkreis erneut der Schlachtruf „Spitzenreiter, Spitzenreiter…

Gegen die Boddenstädter hatte Fink seit langer Zeit endlich wieder ein großes Team zur Verfügung. Es fehlten nur Paul Raffel und Hannes Michel Köhn, dafür waren Gordon Grotkopp und Paul Baaske wiederdabei.

Und das war notwendig, denn die Hausherren hatten gleich fünf Spieler aus dem Regionalligakader in der Startelf aufgeboten. Und so entwickelte sich auf dem engen Kunstrasenplatz eine superschnelle und intensive Partie. Zumindest in der ersten Halbzeit waren die Gäste die spielbestimmende Elf und ging durch einen tollen Schlenzer von Bill Willms ins rechte obere Eck in Führung.

Nach dem Seitenwechsel dann weiterhin eine schnelle, aber auch ausgeglichene,  Partie. In der 87. Minute die beste Möglichkeit der Hausherren, als Plawan einen Schuss abfälschte, die Kugel aber am Außennetz landete. In der langen Nachspielzeit, der gute Unparteiische Marvin Tennes ließ gleich sechs Minuten nachspielen, brachte dann noch zwei Highlights. Zuerst flankte der Torschütze zum 1:0 Bill Willms den Ball zentimetergenau auf Johannes Plawan und der ließ mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung Mika Schneider im GFC-Tor keine Abwehrchance. Doch die Ankereelf war zu lange im „Tortunnel“ und ließ sich vom Gastgeber durch den kurz zvor eingewechselten Maik Markus Müller doch noch mit dem Anschlusstror überraschen. „Wir waren doch noch zu intensiv mit dem Torjubel neschäftigt. Wenn wir den Treffer zum 2:0 nicht gemacht hätten, wäre dieses Gegentor aber auf keinem Fall gefallen“, war sich der eingewechselte Gordon Grotkopp sicher. So konnte er zusammen mit seinem Team den verdienten Auswärtssieg gegen ein starkes Greifswalder Team feiern.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Matthias Fink (Wismar): „Das sind Spiele, die wir gewinnen müssen. Und den Sieg haben wir uns auch verdient. Nun haben wir ein superlanges Wochenende vor uns und können uns dann auf die schwere Auswärtspartie in der Barlachstadt beim Güstrower SC 09 vorbereiten“

SV Pastow – FC Schönberg 95 3:2 (2:1)

Eine Niederlage musste der FC Schönberg einstecken. Das Team von Trainer Axel Junker unterlag beim SV Pastow mit 2:3. Felix Kaben brachte die Nordwestmecklenburger in Front. Noch vor der Pause drehten die Randrostocker die Partie. Zwar glich Felix Kaben nach der Pause gleich wieder aus, doch nur drei Minuten später erzielte der SV Pastow den Siegtreffer.

Axel Junker (FC Schönberg95): „Ein Spiel, welches wir mit einem kraftlos wirkenden Auftritt in den ersten 45 Minuten herschenken. In der zweiten Halbzeit waren wir dann zwar engagierter, haben auch eine Vielzahl an Torchancen – sind heute aber nicht abgezockt genug gewesen, um das Spiel in unsere Richtung zu drehen.

Während die Ankercrew am nächsten Freitag ab 19.30 Uhr erneut auswärts gefordert ist, dann beim Güstrower SC 09, gastieren die Boddenstädter am Sonnabend ab 14 Uhr beim FC Schönberg 95.Vorher schauen beide Nordwestclubs am Dienstag gespannt nach Rostock, denn dort wird die nächste Runde im Landespokal ausgelost.

Der 8. Spieltag (8./9.10.)

Greifswalder FC II – FC Anker Wismar 1:2
FC Neubrandenburg 04 – SV Warnemünde 7:0
FSV Kühlungsborn – FSV Bentwisch 3:1
FC Förderkader Rostock – TSV Bützow 3:1
FSV Einheit Ueckermünde – Güstrower SC 09 2:0
Penzliner SV – Malchower SV 1:5
SV Pastow – FC Schönberg 95 3:2
Spielfrei: SV Siedenbollentin

Die Tabelle

1.FC Anker Wismar826 : 824
2.1. FC Neubrandenburg 04732 : 818
3.FC Schönberg821 : 1516
4.Malchower SV819 : 1316
5.Güstrower SC 09828 : 1715
6.FSV Bentwisch721 : 1313
7.FSV Einheit 1949 Ueckermünde712 : 613
8.SV Pastow815 : 2310
9.SV Warnemünde Fußball715 : 219
10.FSV Kühlungsborn711 : 167
11.Greifswalder FC II710 : 166
12.FC Förderkader Rene Schneider711 : 186
13.SV Siedenbollentin715 : 214
14.TSV Bützow79 : 193
15.Penzliner SV79 : 400

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.