Henrik Sirmais (li.) und Morten Liebert (SV Todesfelde). Foto: sr

Todesfelde – Nach den kleinen Feierlichkeiten am vergangenen Wochenende, der Titel des Oberligameisters wurde bekanntlich erreicht, gilt die volle Konzentration des SV Todesfelde längst der anstehenden Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord. Der Startschuss für die Relegation fällt für „Tofe“ am 29. Mai in Hamburg mit der Begegnung gegen Concordia Hamburg. Das Spiel findet im Stadion „Hoheluft“ statt. Bereits im letzten Heimspiel gegen Eckernförde startete an der Dorfstraße für das erste Highlight auf dem Weg in die Viertklassigkeit der Vorverkauf. Und das zum Schnäppchenpreis, kostet ein Sonderticket doch nur 5 Euro (inklusive Busfahrt und Eintritt).

Der Gegner:

Für Sven Tramm ist der Gegner kein Unbekannter, zumindest der Club, spielte der SVT-Coach doch eins selbst für diesen. Concordia profitierte letztlich als Tabellenfünfter in Hamburg davon, dass sich wieder einmal das Interesse an einem Aufstieg in der Hansestadt Hamburg in Grenzen hielt, kein andere Club Interesse bekundete. So gehen die Schleswig-Holsteiner gegen das Team von Torwart Johannes Höcker (früher u.a Norderstedt) oder dem Ex-Eicheder Ian Prescott Claus leicht favorisiert ins Rennen.

- Anzeige -
SV Todesfelde, Nordkurve, Fans. Foto: sr

Auf dem Boden bleiben…

Coach Sven Tramm sagt zur anstehenden Aufgabe: „Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt die Relegation spielen dürfen und können. Concordia hat tolle Fußballer, gute Techniker in den Reihen, gefährliche Stürmer. Da müssen wir schon alles raushauen. Das ist ein Ko-Spiel, von daher wird auch die Tagesform entscheidend sein.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die Relegation:

Sonntag, den 29. Mai 2022
Kickers Emden – Bremer SV (15 Uhr)
WTSV Concordia – SV Todesfelde (15 Uhr/Hoheluft)
Mittwoch, den 1. Juni 2022
Bremer SV – SV Todesfelde (19.30 Uhr/Altona)
Kickers Emden – WTSV Concordia (19.30 Uhr/Bremen)
Sonntag, den 5. Juni 2022
SV Todesfelde – Kickers Emden (15 Uhr)
Bremer SV – WTSV Concordia (15 Uhr)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.