Ruven Seidel (25, SC Rönnau 74) im Zweikampf mit Jan-Andre Sievers (6, TuS Hartenholm)

Hartenholm- Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge will die Mannschaft vom TuS Hartenholm wieder in die Erfolgsspur zurück und am Sonntag im Heimspiel gegen den TSV Bargteheide wieder siegreich sein. Die Gäste liegen Punktgleich, aber mit dem besseren Torverhältnis einen Platz vor den Hartenholmern. Spitzenreiter SSC Phoenix Kisdorf bekommt es morgen mit dem SC Rönnau zu tun. Der SCR kommt mit breiter Brust nach Kisdorf und will nach dem Sieg gegen Hartenholm auch beim SSC erfolgreich sein. Nach zuletzt zwei Siegen erwartet Aufsteiger SG Oering-Seth am Sonntag den TuS Krempe. Der WSV Tangstedt spielt am Sonnabend gegen TS Einfeld.

SSC Phoenix Kisdorf – SC Rönnau (Sa., 15:30 Uhr)

Dominik Fseisi (Phoenix Kisdorf): „Mit Rönnau erwarten wir ein echtes Schwergewicht der Liga. Wir freuen uns auf das Derby am Strietkamp. Die Jungs sind heiß und freuen sich, dass wir nach letzter Woche einen Gegner haben, der mitspielen möchte. Wir sind gespannt, wie sich die junge Truppe schlagen wird.“

- Anzeige -

Sören Warnick (SC Rönnau 74): „Wir fahren zum Spitzenreiter und freuen uns sehr darauf. Der Matchplan ist fertig und wir sind bereit! Unser Ziel ist natürlich Punkte mit nach Rönnau zu nehmen.“

WSV Tangstedt – TS Einfeld (So., 14 Uhr)

Kevin Steen (Tangstedt): „Wir haben natürlich nach den letzten Wochenende viel mitgenommen und wollen es dieses Wochenende in 2 Halbzeiten verpacken. Die Jungs sind sehr hungrig auf die Punkte. Wir wissen aber auch das es ein schweres Spiel wird. Wir werden alles für den Sieg tun..“

TuS Hartenholm – TSV Bargteheide(So., 15 Uhr)

Marius Kirstein (TuS Hartenholm): „Wir haben natürlich nach den letzten Wochenende viel mitgenommen und wollen es dieses Wochenende in 2 Halbzeiten verpacken. Die Jungs sind sehr hungrig auf die Punkte. Wir wissen aber auch das es ein schweres Spiel wird. Wir werden alles für den Sieg tun.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Marc Rieger (TSV Bargteheide): „Wir erwarten im Verfolgerduell ein spannendes Spiel. Wir wollen oben dran bleiben und müssen in Hartenholm siegreich sein. Dies wird nicht einfach, da Hartenholm nach zwei Niederlagen sicher auch wieder etwas zählbares holen will. Am Ende wird die Tagesform entscheiden.“

SG Oering-Seth – TuS Krempe (So., 15 Uhr)

Yorck Maennich (SG Oering-Seth): „Wir wollen am Sonntag im Heimspiel gegen den TuS Krempe unseren guten Trend fortsetzen und können endlich einmal einen 18 Mann starken Kader auf den Platz bringen.“

Der 8. Spieltag:

Fetihspor Kellinghusen – SV Wasbek Fr., 20 Uhr
SSC Phoenix Kisdorf – SC Rönnau 74 Sa., 15:30
VfR Horst – Leezener SC 16 Uhr
WSV Tangstedt – TS Einfeld So., 14 Uhr
TuS Hartenholm – TSV Bargteheide 15 Uhr
SG Elmenhorst/Tremsbüttel – SV Todesfelde II
SG Oering Seth – TuS Krempe

Die Tabelle:

1.SSC Phoenix Kisdorf725 : 918
2.WSV Tangstedt618 : 416
3.SV Todesfelde II717 : 915
4.TSV Bargteheide723 : 912
5.TuS Hartenholm716 : 912
6.SC Rönnau 7479 : 1211
7.SG Elmenhorst /​ Tremsbüttel711 : 1010
8.TuS Krempe77 : 159
9.VfR Horst612 : 128
10.Leezener SC78 : 158
11.Fetihspor Kaltenkirchen78 : 127
12.SG Oering-Seth719 : 257
13.TS Einfeld79 : 192
14.SV Wasbek711 : 331

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?
  1.