Zweiter Trainerwechsel in der Landesliga

Hartenholm-Trainer tritt zurück – Sievers übernimmt

Essmet Omid (Trainer). Foto: sr

Hartenholm – Essmet Omid ist kein Trainer bei TuS Hartenholm. Das teilte der Landesligist am Montag mit. „Essmet kam am Sonntagabend auf uns zu und hat seinen Rücktritt verkündet. Er möchte dem Verein die Möglichkeit geben mit einem neuen Trainer neue Impulse zu setzen. Ich persönlich bedauere den Abgang von Essmet, weil er ein sehr erfahrener Trainer ist und für den Verein sehr viel geleistet hat. Ich wünsche Essmet nur das Beste“, sagte Martin Ghafury als Sportlicher Leiter des Tabellenvorletzten zu HL-SPORTS. Es ist der zweite Trainerwechsel innerhalb kurzer Zeit. Vor zwei Wochen trat das Sereetzer Dreigestirn zurück.

Schießbude der Liga

Omid übernahm die Hartenholmer im November 2018 und hielt den Club in der 6. Liga. Zweimal Platz 13 war das Ergebnis nach dem verpassten Wiederaufstieg. In dieser Saison entwickelte sich TuS zur Schießbude der Liga. Insgesamt kassierten die Segeberger 20 Gegentore in fünf Spielen. Zuletzt gab es eine 1:5-Klatsche gegen Büchen-Siebeneichener SV.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

„Wir müssen jetzt an einem Strang ziehen“

Wer neuer Cheftrainer bei den Segebergern wird, ist noch nicht klar. Ghafury: „Das Training wird von Jan Sievers geleitet. Wir müssen jetzt alle an einem Strang ziehen! Wir müssen die Situation analysieren und werden dann die weiteren Entscheidungen verkünden. Aktuell ist Sievers für uns als spielender Co-Trainer enorm wichtig.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.