Felix Greger (1. FC Phönix Lübeck) im Zweikampf gegen Daniel Schuster (TSV Siems)
Foto: Lobeca/Raasch
Anzeige
OH-Aktuell

Pansdorf – Daniel Greger darf sich freuen zukünftig wieder mit seinem Zwillingsbruder Felix zusammenzuspielen. Der „verlorene“ Bruder kommt vom Rostocker FC zum TSV Pansdorf zurück. 2014 verließ der 26-Jährige den Techauer Weg Richtung Timmendorfer Strand. Ein Jahr später war wieder da und blieb für zwei Saisons, um dann noch einmal zu Phönix Lübeck zu wechseln. Danach verschlug es ihn nach Rostock, doch nun ist er wieder da. Vater Ulrich wird sich ebenfalls freuen. Er spielte damals für den TSV und danach für den VfB Lübeck. Zusatz: Der Transfer ist noch nicht bestätigt.

Greger-Zwillinge im Interview Am Wochenende steht für unsere Liga das Duell mit den „Adlerträgern“ aus Lübeck auf dem…

Gepostet von TSV Pansdorf – 1.Herren am Mittwoch, 31. Oktober 2018

Kirstein in Rente?

Zusätzlich rückt Robin Buhla aus der Pansdorfer U19 in den Oberliga-Kader der Herren auf, doch dagegen werden Timo Kirstein und Lars Möller den Verein verlassen. Bei Kirstein geht es nach Informationen von HL-SPORTS mit 30 Jahren in die altersbedingte Fußballrente und Möller schließt sich der SG Sarau/Bosau an.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei