Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Rund 400 Zuschauer hatten sich am Sonntag in der Halle am Torfmoor in Groß Grönau eingefunden.  Der VfL Bad Schwartau hatte sich mit seiner Bundesligamannschaft zum Testspiel angekündigt und absolvierte vor der Begegnung auch eine Trainingseinheit in Lübecks Vorort. Der TSV spielt in der Regionsliga (7.Liga) und fieberte im Vorwege natürlich auf das Saison-Highlight hin.

VfL-Trainer Torge Greve musste auf Antonio Metzner (weiterhin Vorbereitung mit der Jugend-Nationalmannschaft) und Maciej Judycki (Reizung einer Sehne in der Schulter) verzichten, konnte aber seinen restlichen Kader einsetzen. Von Beginn an entwickelte sich wie erwartet eine einseitige Partie, die am Ende mit 50:14 (25:5) an die Schwartauer ging.

Die Blau-Weißen zeigten sich in Torlaune und vor allem Christoph Wischniewski und Jan Schult (beide 10 Tore) war anzumerken, dass sie froh waren, nach den ersten Laufeinheiten endlich wieder einen Ball in den Händen zu halten.

TSV-Trainer Florian Fedder war nach dem Spiel trotzdem sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Die körperlichen Vorteile unseres Gegners waren ja für alle sichtbar, trotzdem haben wir uns gut präsentiert. Besonders vorbereitet haben wir uns auf das Spiel nicht, da wir uns auch noch gar nicht in der Vorbereitung auf die neue Saison befinden. Wir danken dem VfL Bad Schwartau für das tolle Spiel und ich denke die Zuschauer sind auf ihre Kosten gekommen“.

Torge Greve bricht mit seinen Spielern am kommenden Mittwoch nach Dänemark ins Trainingslager auf. Mit dabei sein wird auch Marten Franke, der beim Testspiel am Spielfeldrand saß und individuell an seinem frisch operierten Knie arbeiten wird. Ob sich noch ein Neuzugang mit auf den Weg macht ist weiterhin offen, es soll aber Anfang der Woche Neuigkeiten in dieser Richtung geben.

Die VfL-Tore im Überblick: Pankofer (4) – Ranke (4) – Wischniewski (10) – Waschul (3) – Glabisch (3) – Claasen (3) – Hansen (4) – Hanisch (1) – Fuchs (5) – Milde (1) – Bruhn (1) – Schlichting (1)