Anzeige
Verl – Die Zielgerade der Vorbereitung ist längst erreicht. Die Travemünder Raubmöwen und die A-Jugend des VfL Bad Schwartau fiebern dem Saisonstart entgegen. Viele der Handballmädels werden bekanntlich über ein Doppelspielrecht für beide Teams auflaufen. Überschneidungen in der Punktrunde wird es nicht geben, da der TSV Travemünde als Drittligist an Bundesligawochenenden des VfL (so auch am 12. September in der Bad Schwartauer Jahnhalle) spielfrei hat.

Am morgigen Sonntag lässt sich dieser Konflikt allerdings nicht vermeiden. Parallel zur ersten Runde des DHB-Pokals, in der die Raubmöwen beim Viertligisten TV Verl antreten dürfen, folgen die Bad Schwartauer ab heute Vormittag der Einladung des VfL Oldenburg (in Oldenburg) zu einem topbesetzten Turnier mit einer Reihe Bundesligisten sowie dem VOC Amsterdam aus den Niederlanden. Für die Mädels der beiden Trainer Olaf Schimpf und Thomas Hartstock geht es gleich nachher um 10.15 Uhr gegen Gastgeber Oldenburg los. Das absolute Highlight dürfte ab 14 Uhr auf den VfL warten; denn dann ist der Gegner immerhin der amtierende Deutschen A-Jugendmeister TSV Bayer Leverkusen. Mit dem Spiel gegen den Neusser HV um 17.45 Uhr wird der Vorrundensamstag beendet. Bad Schwartaus Talente wissen dann, wer am Sonntagvormittag der Gegner im Viertelfinale sein wird.

Sollte der VfL dann sogar ins Halbfinale einziehen, beginnen zwangsläufig die Probleme. Denn alle Spielerinnen, die auch zum Kader der Raubmöwen gehören, müssen sich auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen machen. Für die verbliebenen Handballgirls in Oldenburg wird es damit natürlich nicht leichter, aber an der notwendigen Motivation wird es nicht fehlen.

Für den TSV Travemünde steht morgen mit dem DHB-Pokalspiel in Verl bereits das erste Pflichtspiel an. Nachdem im letzten Jahr auf die Teilnahme verzichtet wurde, haben sich die Verantwortlichen jetzt für ein Mitmachen entschieden. Ein Freund dieses Pokals sind in Travemünde längst nicht alle, vielmehr sehen sie in Verl nochmal einen Test, bevor es am 20. September in Oyten mit den Punktspielen losgeht.

Der TV Verl schloss die letzte Saison als Tabellensechster der Oberliga West ab. Mit einer ähnlichen Platzierung in diesem Jahr wäre der Turnverein von 1912 zufrieden, wobei Handballobmann Andreas Guntermann warnt: „Bei jetzt 16 Mannschaften in der Liga müssen wir mit fünf oder gar sechs Absteigern rechnen. Wir gehen aber positiv in die Saison, für ganz oben wird es jedoch nicht reichen. Da werden sich Mannschaften wie zum Beispiel Drittliga-Absteiger ASC 09 Dortmund tummeln. Leider ging unser Punktspielstart gegen Aufsteiger Arnsberg gründlich daneben. Wir haben beim 15:22 einfach viel zu viele Chancen liegenlassen.“

Und Guntermanns Einschätzung der Raubmöwen? „Wir haben mitbekommen, dass sich das Travemünder Gesicht komplett geändert hat und die Mannschaft jetzt unter anderem aus vielen A-Jugendlichen des VfL Bad Schwartau besteht. Von daher erwarte ich eine sehr interessante Partie, da auch unser Team sehr jung ist. Trotz Neuaufbau sind die Raubmöwen Favorit.“

Anpfiff in der Verler Sporthalle ist am Sonntag um 17 Uhr. Dann könnten beide Teams bereits wissen, gegen wen es nach einem Sieg in der zweiten Pokalrunde gehen würde. Denn diese wird bereits eine halbe Stunde vor dem Anpfiff ausgelost.

Verletzungsbedingt fehlen werden Jeannine Bollmann und Carlotta Jochims mit ihren Kreuzbandverletzungen sowie Lara Fischer. Diese wird nach ihrer Schulterverletzung noch geschont. Ein Einsatz Malin Stammers nach ihrer Kapselverletzung im rechten Daumen ist möglich. Zumindest trainierte die einzig verbliebene Raubmöwe der vergangenen Saison zuletzt mit.

Alle Raubmöwen-, Handballfans und -interessierte können am Sonntag LIVE mit dabei sein, denn das FanRadio ist vor Ort und überträgt das Spiel exklusiv per Livestream. Ab 16.45 Uhr meldet sich Kommentator Christian Schülling aus der Halle 1 in Verl.
Hier geht es zum Livestream!

Vor dem Saisonbeginn startet HL-SPORTS auch eine Umfrage zu den Raubmöwen. Was traut ihr den Travemünder Handballmädels in der neuen Saison zu? Welcher Tabellenplatz steht an Weihnachten zu Buche? Macht mit und stimmt ab.
Hier geht es zur Umfrage!