Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Das Achtelfinale des HVSH-Pokals steht vor der Tür und die Männer ATSV Stockelsdorf treten auswärts beim Liga-Konkurrenten, TSV Alt Duvenstedt an. Hier gilt es eine offene Rechnung vom Punktspiel der letzten Woche zu begleichen. TuS Lübeck 93 hat bereits ohne Einsatz das Viertelfinale erreicht, da der Bredstedter TSV am Donnerstag bereits absagte, weil sie keine spielfähige Mannschaft stellen können.

TSV Alt Duvenstedt – ATSV Stockelsdorf (Samstag, 15 Uhr, SH Alt Duvenstedt, Alt Duvenstedt)
Beim Punktspiel am vergangenen Wochenende unterlag der ATSV Stockelsdorf zu Hause genau diesem TSV Alt Duvenstedt, der jetzt Gastgeber im Achtelfinale des HVSH-Pokals für Stodo ist. Hier ist eine frische Rechnung offen und die Mannschaft von Trainer Fabian Jäger fährt hoch motiviert in Richtung Rendsburg. Sie wollen das Viertelfinale erreichen und auch wieder Selbstvertrauen für die Liga zu tanken.

Anzeige