Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Für den VfL Bad Schwartau steht in der 2.Handball-Bundesliga bereits am Freitagabend das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Das Team von Torge Greve reist nach Kreuztal zum TuS Ferndorf. Gegen Ferndorf hat der VfL seine Bilanz zu korrigieren, denn drei Niederlagen steht nur ein Remis in den vergangenen Spielzeiten gegenüber. HL-SPORTS wird das Spiel in die heimischen Wohnzimmer übertragen und ist mit dem beliebten Fan-Radio live vor Ort.

Die Schwartauer kommen die rund 450 Kilometer mit ordentlich Selbstvertrauen im Gepäck gefahren, denn mit 12:6 Punkten stehen Schult, Klockmann und Co. in der Tabelle prächtig da und können sich mit einem weiteren Erfolg weiter oben festbeißen.

Der Gegner aus Westfalen steht derweil am unteren Ende der Tabelle (4:14 Punkte, Platz 16.) und verlor zuletzt drei Partien in Folge. Ferndorf steht gegen den VfL also mächtig unter Druck und wird sich vor allem über den Kampf den Erfolg vor eigener Kulisse sichern wollen.

Torge Greve, der Trainer des VfL Bad Schwartau äußerte sich zum Spiel wie folgt: „Wir lassen uns von der Tabelle nicht blenden und wissen was in Ferndorf auf uns zukommt. Ich erwarte eine giftige Abwehr und für uns geht es vor allem darum einen kühlen Kopf zu bewahren. Wenn wir einen ähnlich guten Auftritt wie in den letzten Spielen hinlegen, wäre es an der Zeit unsere Bilanz gegen Ferndorf zu verbessern.“

Antonio Metzner, der sich weiterhin im Aufbautraining befindet, wird die Reise am Freitag nicht mit antreten. Der Linkshänder bekommt noch ein Spiel Ruhe, bevor es nach einer spielfreien Woche am 09.11. im Derby gegen den HC Empor Rostock weitergeht.

Anzeige
AOK