Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Der VfL Bad Schwartau bastelt weiter fleißig an seiner Zukunft und wird am Wochenende die Umwandlung der Profimannschaft in eine GmbH und Co. KG bekanntgeben. Mehrere Kommanditisten haben bereits ihre Einlagen gezahlt und wollen den VfL so zukunftssicherer aufstellen. Am Samstag soll im Rahmen einer Pressekonferenz alles zu diesem Thema offengelegt werden.

Gäste sind unter anderem die beiden Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann (Bad Schwartau) und Bernd Saxe (Hansestadt Lübeck). Vielleicht ist dies ein kleiner Fingerzeig in Richtung Kooperation beziehungsweise Namensänderung, die schon länger zur Diskussion steht.

Bekommt die Hansestadt einen neuen Zweitligisten? Ein Großteil der Sponsoren kommt bereits aus dem Lübecker Umfeld und natürlich ist auch die Hansehalle der Spielort, mit dem man den VfL Bad Schwartau seit Jahrzenten verbindet.

Anzeige