Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Nach dem letztjährigen Aufstieg aus der Landesliga-Süd heißt es bei den Männer des MTV Lübeck eine schlagkräftige Mannschaft für die Schleswig-Holstein Liga zu stellen. Hierbei hat Trainer Peter Kasza Schwerstarbeit zu leisten, da er einige wichtige Spieler verloren hat und bisher noch keine Neuzugänge vermelden kann. Es sind noch Gespräche am Laufen, dass sich dieses mit ziemlicher Sicherheit noch ändert. Der Startschuss in die Vorbereitung ist für übermorgen geplant.

Aus der Mannschaft ausgeschieden sind Hannes Brikenhagen mit unbekanntem Ziel, er hat seinen Wohnort in Kiel und es zeitlich nicht mehr. Mit Torwart Patrick Lang verliert die Mannschaft zwar die Nummer eins zwischen den Pfosten, gewinnt ihn aber gleichzeitig als Torwarttrainer für die kommende Saison. Lang kann den zeitlichen Aufwand aus familiären Gründen (gerade Vater von Zwillingen geworden) nicht mehr leisten. Weiter ist Christopher Kramp als Spielertrainer in die zweite Mannschaft gewechselt.

Trainer Kasza startet offiziell mit der Vorbereitung am 20. Juli mit der ersten Eingewöhnung in der Halle, dem am nächsten Tag eine Laufeinheit im Stadion folgt. Allerdings haben alle Spieler Trainings-Hausaufgaben mit bekommen, damit bereits im Vorwege eine Grundlage für die Fitness geschaffen wird. Geplant sind drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche, wobei die erste Zeit sich überwiegend im Freien abspielt. Je näher der Saisonstart rückt, je häufiger wird die Halle Zentrum des Trainings sein.

Es sind einige Trainingsspiele während der gesamten Vorbereitung geplant, aber noch nicht terminiert. Auch gehen die Überlegungen dahin, mehrere Trainingsspiele in Turnierform auszutragen, was aber noch nicht konkret ist.

Vom 18. bis 20. August. Ist ein Trainingslager in Tondern in Dänemark fest eingeplant und am 2. September steht ein Turnier in Hamburg mit Mannschaften aus der Hamburger Region auf dem Plan. Das erste Punktspiel wird am 16. oder 17. September ausgetragen.