Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Die Vorbereitung für den VfL Lübeck-Schwartau nimmt an Fahrt auf. Wie HL-SPORTS berichtete, fuhren die Schwartauer vom vergangenen Donnerstag bis Sonntag ins Trainingslager nach Tondern in Dänemark, um einige Trainingseinheiten und Testspiele zu bestreiten.

In der schönen dänischen Landschaft ging das auch sehr gut, sodass die insgesamt 31 Mitwirkenden (darunter auch Physios, Athletiktrainer und Betreuer) dieses Trainingslager genießen konnten. Im zweiten Testspiel nach dem 21:21 gegen Tondern ging es am Sonnabend gegen den deutschen Drittligisten VfL Fredenbek. Lübeck-Schwartau gewann hier mit 32:24, wobei alle Spieler zum Einsatz kamen. Auch der aus der A-Jugend dazu gestoßene Janik Schrader kam zu seinen Spielanteilen. Einzig Markus Hansen, der Kniebeschwerden hat, musste kürzer treten.

Ansonsten wurden mehrere Trainingseinheiten am Tag absolviert, darunter auch der tägliche Morgenlauf um 6.45 Uhr. Im Vordergrund stand im Trainingslager das Angriffsspiel. Dass das gesamte Team eine Einheit ist, bewies Geschäftsführer Michael Friedrichs, der die Mannschaft am Freitagabend besuchte.

Für den VfL geht es am kommenden Sonntag beim Turnier in Flensborg weiter.

Anzeige
AOK