Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Vier Punkte hat der VfL Lübeck-Schwartau in den sechs Tagen zum Auftakt in der 2. Bundesliga geholt. Erst der Heimsieg gegen den HSC 2000 Coburg am vergangenen Samstag und am gestrigen Freitagabend der Auswärtserfolg bei TuSEM Essen. 29:28 (14:15) gewann das Team von Torge Greve in der Sporthalle Am Hallo, steht zumindest bis Samstagabend auf Platz zwei der Tabelle.

Der VfL-Trainer sagt bei HL-SPORTS: „In der ersten Halbzeit war die Mannschaft mit einem im Angriff überragenden Podpolinski sehr wach. Die Abwehr aber leider nicht sattelfest! Zu wenig Kontakt und zu große Abstände. Im zweiten Durchgang guter Angriff über Metzner und Milde. Und Gewinner: Mallwitz, ab der 43. Minute im Tor, hielt freie Bälle. Am Ende ein verdienter Sieg, auf Grund größerer Abgeklärtheit.“