Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Der zweite Spieltag hat für die Lübecker Mannschaften der Landesliga-Süd (LL-Süd) nach den Auftaktniederlagen drei Punkte eingebracht. Die Lübecker Turnerschaft (LT) erzielte beim SV Henstedt-Ulzburg II ein 21.21 (9:10), während TuS Lübeck 93 sein Heimspiel gegen den BSV Kisdorf mit 25:21 (13:12) siegreich beendete.

SV Henstedt-Ulzburg II – Lübecker Turnerschaft 21:21 (9:10)
Die ersten 15 Minuten gehörten dem SV Henstedt-Ulzburg II, bevor die Lübecker Turnerschaft die Führung übernahm und bis zum Ende der Partie nicht mehr in Rückstand geriet. Die Lübeckerinnen mussten sich am Ende mit einem 21:21 zufrieden geben, was aber den ersten Punkt der laufenden Saison bedeutet.

LT erzielte bereits nach 29 Sekunden die 1:0 Führung, die aber nicht lange Bestand hatte. Die Hausherren glichen aus und lagen in der 12. Minute selbst mit 5:3 vorne. Langsam kamen die Lübeckerinnen besser ins Spiel, glichen in der 17. Minute zum 5:5 aus und setzten sich anschließend bis auf 9:6 ab. Zur Pause schmolz der Vorsprung wieder auf 10:9 zusammen.

In der zweiten Hälfte blieb der Gast tonangebend und kontrollierte das Spielgeschehen. Er lag in der 45. Minute mit 16:11 in Front, musste den Gastgeber aber wieder herankommen lassen. Am Ende gab es ein 21:21 und der erste Punkt ging an die Lübecker Turnerschaft.

Am Sonnabend um 17.30 Uhr heißt es für die Lübecker Turnerschaft vor heimischer Kulisse gegen die verlustpunktfreie HSG Tills Löwen anzutreten, um die ersten Heimpunkte einzufahren.

TuS Lübeck 93 – BSV Kisdorf 25:21 (13:12)
In der Meesenhalle trafen die beiden Verlierer des ersten Spieltages aufeinander, um die ersten Punkte auf die Habenseite zu bringen. Dieses gelang TuS Lübeck 93 mit dem 25:21 (13:12) über den BSV Kisdorf. Nach wechselnden Führungen in der ersten Halbzeit gelang es den Gastgeberinnen in der zweiten Hälfte das Spiel zu kontrollieren und am Ende die Nase mit 25:21 vorne zu behalten und doppelte Punkte festzuhalten.

Die erste Halbzeit zeichnete sich durch ständig wechselnde Führungen aus. Aus Sichte der Heimmannschaft stellte es sich so dar: 1:0 (2.), 3:6 (9.), 7:6 (13.), 9:11 (23.) und 13:12 zur Pause.

In der zweiten Hälfte ließ TuS 93 keine Führung des BSV Kisdorf mehr zu und zog nach dem 16:16 in der 38. Minute kontinuierlich davon, setzte sich am Ende mit 25:21 durch und verbuchte die ersten doppelten Punkte der noch jungen Saison.

Am Sonnabend um 18 Uhr geht es erneut in einem Heimspiel gegen den VfL Geesthacht. Beide Mannschaften besitzen 2:2 Punkte und TuS Lübeck 93 will sich mit einem Sieg nach oben orientieren.

Der 2. Spieltag in der Übersicht:
Frauen:
TuS Lübeck 93 – BSV Kisdorf 25:21
SG Kollmar/Neuendorf – HSG Horst/Kiebitzreihe 17:16
SC Nahe 08 – HSG Holsteinische Schweiz 31:22
SV Henstedt-Ulzburg II – Lübecker TS 21:21
SV Sülfeld – ATSV Stockelsdorf II 26:22

Männer:
Lauenburger SV – HSG Holsteinische Schweiz 21:23
HSG Kremperheide/Münsterdorf – ATSV Stockelsdorf 27:21
TSV Plön – HSG Störtal Hummeln 28:25
SG Glinde/Reinbek – HSG Wagrien 27:36
HSG Tills Löwen – TSV Ellerau 28:31
VfL Geesthacht – HSG Horst/Kiebitzreihe 21:34

Am kommenden Wochenende wird wie folgt gespielt:
Frauen:
30.09.17 15.30 ATSV Stockelsdorf II – Henstedt-Ulzburg II
30.09.17 15.30 BSV Kisdorf – SG Kollmar/Neuendorf
30.09.17 17.00 HSG Holsteinische Schweiz – SV Sülfeld
30.09.17 17.30 Lübecker TS – HSG Tills Löwen
30.09.17 18.00 TuS Lübeck 93 – VfL Geesthacht
01.10.17 16.00 HSG Horst/Kiebitzreihe – THW Kiel
01.10.17 17.00 GHG Hahnheide – SC Nahe 08

Männer:
30.09.17 18.00 HSG Wagrien – VfL Geesthacht
30.09.17 19.00 HSG Holsteinische Schweiz – HSG Kremperheide/Münsterdorf
30.09.17 19.30 Lübecker TS – TSV Ellerau
30.09.17 20.00 HSG Horst/Kiebitzreihe – TSV Plön
01.10.17 16.00 SG Glinde/Reinbek – HSG Tills Löwen
01.10.17 17.30 HSG Störtal Hummeln – Lauenburger SV