Anzeige
Kanzlei Proff
Lübeck – Nach dem souveränen und äußerst klaren Erfolg gegen die HG Saarlouis geht es für den VfL Lübeck-Schwartau am 27. Spieltag zum ThSV Eisenach, wo die Hanseaten ihre Siegesserie ausbauen wollen.

Der ThSV steht momentan auf einem bedrohlichem 18. Tabellenplatz und muss in den restlichen Spielen dieser Saison noch einmal ordentlich punkten, will man nicht den Weg in die dritte Liga gehen.

Rein von der Tabellenkonstellation könnte man also meinen, der Gegner am kommenden Samstag ähnelt dem des vergangenen Spieltages, der HG Saarlouis. Doch das dementiert Torge Greve, Trainer des drittplatzierten VfL: „Saarlouis und der ThSV Eisenach sind überhaupt nicht vergleichbar. Saarlouis hat von Beginn der Saison den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben, Eisenach hingegen liebäugelte mit einem Platz unter den besten Sechs.“

- Anzeige -

Des Weiteren schwärmt der Coach vom Kader der Mannschaft aus Thüringen: „Sie haben viel Potential in ihren Spielern, die ersten Sieben des ThSV haben alles schon Erfahrungen in der 1. Bundesliga gesammelt.“ Außerdem glaubt der Trainer, dass Eisenach von den Fans extrem gepusht werden kann: „Das ist eine sehr alte, traditionelle Halle, in der sie ihre Spiele austragen. Das wird bestimmt eine richtig hitzige Atmosphäre.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Doch wie immer, will sich der VfL ganz auf seine eigenen Qualitäten und seinen Spielstil beruhen, da ist eine „sehr gute Trainingswoche“ doch schon einmal das beste Vorzeichen für die Umsetzung im Spiel. Dazu kommt, dass der Trainer auf fast alle Spieler zurückgreifen kann, lediglich Markus Hansen wird den Hansestädtern fehlen: „Er muss sich noch etwas ausruhen, erst langsam wieder zu uns stoßen. Seine Eigendiagnose „Saisonaus“ kann ich aber noch nicht unterstreichen. Das wird sich noch alles zeigen, wie sich das noch entwickelt.“

Sollte der VfL es auch schaffen, in Eisenach zu gewinnen, festigen sie sich damit gleichzeitig auch den dritten Tabellenplatz.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.