Anzeige

Lübeck – Am Sonntag um 17 Uhr wird vorerst der letzte Anpfiff einer Drittliga-Partie in der Travemünder Steenkamphalle ertönen. Die Raubmöwen empfangen den SV Henstedt-Ulzburg zum Saisonabschluss. Die Gastgeberinnen stehen bereits als Absteiger fest, wollen aber noch einmal ein gutes Spiel abliefern. Auch für die Frogs-Ladies geht es um nichts mehr.

Raubmöwen-Coach Thomas Kruse sagt zu HL-SPORTS: „Wir wollen versuchen noch einmal einen positiven Strich unter die Saison zu setzen. Das ist uns in Buxtehude nur in der zweiten Halbzeit gelungen. Nun haben wir eine weitere Chance und das vor eigenem Publikum. Das Ergebnis ist für mich zweitrangig. Wichtig für mich ist, dass wir eine gute Performance hinlegen, unabhängig davon wer auf dem Feld steht. Beatrice Kasten und Antonia Sittig werden in der B-Jugend spielen und an den anderen Ausfällen hat sich nichts geändert. Aber alle die da sind, werden Vollgas geben.“

„Nach dem Spiel ist noch ein kleiner Ausklang mit den Fans geplant, wo man zusammensitzt und positiv nach vorne schaut“, so Kruse abschließend.