Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Der MTV Lübeck hat den Schwung der Handball-WM mit an die Lübecker Grundschulen genommen. Das Konzept des MTV basiert auf drei Säulen: Im Vormittagsbereich wurde rund 400 Zweitklässlern in mehreren Sportstunden die Basis des Handballsports vermittelt. Dazu kommen im Rahmen des Offenen Ganztags Handball-AGs. Und als dritten Baustein unterstützt der MTV interessierte Schulen bei der Zusammenstellung einer Schulmannschaft.

„Wir kooperieren aktuell mit fünf Grundschulen – Tendenz steigend“, freut sich Jugendkoordinator Mathias Deppisch. Der Kooperationspartner Nummer 1 ist dabei die Paul-Klee-Schule (PKS). „Die Aktionen des MTV sind klasse und kommen sehr gut bei unseren Schülerinnen und Schülern an“, sagte Schulleiterin Maren Blackert. Deppisch zeigte sich ebenfalls begeistert und lobte neben der Zusammenarbeit mit der PKS die Kooperationen mit der Kaland-Schule, der Kahlhorstschule, der Schule Grönauer Baum und der Grund- und Gemeinschaftsschule St. Jürgen.

Auf Lübecks handballbegeisterte Kinder warten in diesem Jahr gleich zwei Events. Am 1. Februar spielen die Schulen den Lübecker Stadtmeister aus. Eine Nummer größer wird es am 27. Juni. Im Rahmen der Lübecker Handball Days findet ein Grundschulturnier mit Teams aus ganz Schleswig-Holstein statt. „Das Gros sollen Schulen aus Lübeck stellen, egal aus welchem Stadtteil und gerne mit Kindern ohne Vorerfahrung“, so Deppisch über das Engagement des MTV, von dem alle Lübecker Vereine profitieren.

Anzeige