Anzeige

Stockelsdorf – In der SH-Liga hat der ATSV Stockelsdorf mit dem Sieg des vergangenen Wochenendes beim Preetzer TSV die Niederlage gegen den Tabellenführer abgehakt und ist wieder im Film. Am Sonnabend (23.2.) um 18 Uhr reisen die Schützlinge von Trainer Fabian Jäger nun zum Tabellennachbarn HSG Marne/Brunsbüttel, und wollen dort weiter Boden gut machen und mit einem Sieg am Gastgeber vorbei auf Platz 5 klettern.

An das Hinspiel hat der ATSV insofern noch gute Erinnerungen, dass im Endspurt ein schon fast verloren geglaubtes Spiel noch gedreht wurde und am Ende ein knapper 25:24-Sieg heraus sprang. Das war der erste Sieg nach dem Aufstieg, dem drei Niederlagen voraus gegangen waren. Es folgen im Anschluss fünf weitere Siege und der Sprung nach oben in der Tabelle. In diesem Jahr stehen bei den Stockelsdorfern 4:4 Punkte auf dem Zettel. Demgegenüber verzeichnet der Gastgeber 3:7 Punkte und ebenfalls eine Niederlage gegen den Tabellenführer am vergangenen Wochenende, allerdings nur mit 29:32 in Kiel.

Vor heimischer Kulisse hat die HSG in diesem Jahr erst einen Punkt auf die Habenseite gebracht, möchte dieses sicherlich ändern, was der ATSV Stockelsdorf verhindern will, da sie die beiden letzten Auswärtsspiele siegreich beendeten. Somit ist mit spannenden 60 Minuten zu rechnen und die Mannschaft, die es schafft Akzente zu setzen, wird am Ende die Nase vorne haben. Da der ATSV über eine der besten Hintermannschaften der Liga verfügt, kann dieses zum Zünglein an der Waage in der Partie werden.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Männer
TSV Mildstedt – TSV Hürup II (Sa., 23.2., 17 Uhr)
HSG Tarp/Wanderup – TuS Aumühle-Wohltorf (Sa., 23.2., 17 Uhr)
Bredstedter TSV – Preetzer TSV (Sa., 23.2., 18 Uhr)
HSG Marne/Brunsbüttel – ATSV Stockelsdorf (Sa., 23.2., 18 Uhr)
TSV Sieverstedt – TSV Altenholz II (Sa., 23.2., 18.15 Uhr)
TSV Kronshagen – HC Treia/Jübek (Sa., 23.2., 19.30 Uhr)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen – HSG Nord-NF (So., 24.2., 16.30 Uhr)

Frauen
TSV Alt Duvenstedt – HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen II 30:23 (15:11)
TSV Lindewitt – HSG Eider Harde (Sa., 23.2., 16.45 Uhr)
SG Oeversee/Jarplund-Weding – HC Treia/Jübek (Sa., 23.2., 17 Uhr)
HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen II – Wellingdorfer TV (Sa., 23.2., 17 Uhr)
Slesvig IF – TSV Alt Duvenstedt (Sa., 23.2., 17.15 Uhr)
Preetzer TSV – Lauenburger SV (So., 24.2., 15 Uhr)
SV Sülfeld – SG Dithmarschen Süd (So., 24.2., 17 Uhr)