Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Die Paul-Klee-Schule als Gastgeber hat am 22. Februar den Bezirksentscheid im Handball sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen dominiert.

Bei bester Stimmung auf der zu kleinen Tribüne, professionellen Rahmenbedingungen und sehr guten Schiedsrichterleistungen trafen sich die vier Sieger aus den Kreisen Stormarn, Segeberg, Lauenburg und Lübeck.

Schnell war klar, dass die vielen Talente des MTV Lübeck in den Reihen der PKS zu stark für die Konkurrenz sein würden. Das Schulmannschaftstraining unter der Leitung von Robert Lüdtke, der ein freiwilliges soziales Jahr beim MTV ableistet, aber auch die gute Arbeit der lizensierten Trainer im Kinderbereich des MTV zahlten sich aus.

„Sowohl unsere Mädchen als auch die Jungs haben tolle Leistungen gezeigt“, freute sich Claudia Mehmel, handballaffine Lehrkraft an der PKS. Es sprangen zum Teil Siege mit zweistelliger Differenz heraus, so dass sowohl die Konkurrenz der Johannes-Gutenberg-Schule Bargteheide, GS Falkenberg Norderstedt und GS Tanneck Mölln bei den Jungen als auch der Johannes-Gutenberg-Schule Bargteheide, GS am Bahnhof Bad Bramstedt und GS Wohltorf bei den Mädchen dem neutralen Zuschauer fast schon leidtun konnten.

Der Jubel bei den PKS-Schülerinnen und Schülern war riesengroß. Sie freuen sich auf den 22. März, wenn es zum Landesentscheid im Kreis Schleswig kommt.