Anzeige
Kanzlei Proff

Stockelsdorf – In der SH-Liga hat der Aufsteiger ATSV Stockelsdorf mit dem 22:30 (12:18) beim TSV Sieverstedt seine dritte Niederlage in Folge kassiert und rückt dadurch der Abstiegszone ein großes Stück näher.

TSV Sieverstedt – ATSV Stockelsdorf 30:22 (18:12)
Trainer Fabian Jäger trat die Reise zum TSV Sieverstedt lediglich mit zehn Spielern an und lag bereits in der 8. Minute mit 1:6 im Hintertreffen, dass schon eine frühe Auszeit fällig war. Der ATSV Stockelsdorf bekam die Angreifer nicht unter Kontrolle und so geriet der ATSV über 3:9 (13.) und 13:7 (21.) mit 12:18 zur Pause bereits vorentscheidend in Rückstand.

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel ausgeglichen, aber die Stockelsdorfer hatte zu keiner Zeit auch nur ansatzweise die Möglichkeit die Partie zu kippen. So nahm das Schicksal für den Aufsteiger seinen Lauf und am Ende ging es mit einer 22:30-Niederlage auf die Heimreise. Mit 19:23 Punkten belegt Stockelsdorf zwar den achten Platz, doch die Abstiegszone rückt immer näher.

Torschützen für den ATSV Stockelsdorf:
Marvin Wolff (7/1), Markus Warschun (5), Jan Hunger (3), Jan Molsen, Finn Manthe und Sebastian Frädrich (je 2), Christian Kermel (1)

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Männer
HC Treia/Jübek – HSG Nord-NF 30:32 (13:17)
TSV Hürup II – HSG Horst/Kiebitzreihe 25:22 (10:9)
TSV Sieverstedt – ATSV Stockelsdorf 30:22 (18:12)
TSV Altenholz II – HSG Mönkeberg-Schönkirchen 26:32 (13:15)
TSV Kronshagen – TuS Aumühle-Wohltorf 27:19 (16:9)
Bredstedter TSV – HSG Marne/Brunsbüttel 30:28 (16:13)
Preetzer TSV – HSG Tarp/Wanderup 23:24 (10:11)

Frauen
HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen II – Lauenburger SV 22:24 (11:12)
TSV Lindewitt – TSV Alt Duvenstedt 22:22 (10:11)
HSG Eider Harde – SG Dithmarschen Süd 33:18 (14:10)
Slesvig IF – HSG Mönkeberg-Schönkirchen 23:31 (10:17)
MTV Herzhorn – SG Oeversee/Jarplund-Weding 28:33 (11:17)
HC Treia/Jübek – Preetzer TSV 20:35 (11:18)
SV Sülfeld – Wellingdorfer TV 30:12 (17:3)