Anzeige

Lübeck – Das neue Trainer-Duo Gerrit Claasen / Jörg Engelhardt feierte einen gelungenen Einstand mit dem 27:26 (13:14) – Sieg beim EHV Aue (HL-SPORTS berichtete). Der Erfolg wurde erst kurz vor Schluss, als das Team erstmalig auf einen Drei-Tore-Vorsprung davon zog, sicher gestellt.

Trainer Gerrit Claasen sagte nach der Partie zu HL-SPORTS: „Es war keine einfache Veranstaltung in Aue. Neben den verletzten Damm, Glabisch, Claasen, Runarson und Genda, mussten wir ab Mitte der ersten Halbzeit auch noch auf Antonio Metzner verzichten, der nach einem Gesichtstreffer nicht mehr spielen konnte. Wir haben in der ersten Halbzeit schon zu viele Chancen liegen lassen und damit die Gastgeber mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit geschickt. In der zweiten Halbzeit war der Wille der Mannschaft zu erkennen, dennoch vergaben wir in einigen Phasen überhastet. Mit einem starken Rückhalt durch Dennis Klockmann und einer kämpferischen, taktisch klugen Einstellung, haben wir dann in den letzten 15 Minuten das Spiel für uns entscheiden können.
Am Ende haben wir uns zu Recht mit viel Teamgeist und Einsatzbereitschaft sowie einer geschlossenen Teamleistung den Sieg erarbeitet. Die Aufgabe der vergangenen Woche bestand auch darin, die neue Motivation am Sonnabend in die Halle zu transportieren. Dies ist uns eindrucksvoll gelungen.“