Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der Schleswig-Holstein-Liga der Männer hat es ohne Lübecker Beteiligung vier Spiele gegeben, wobei die 26:28-Heimniederlage des OL-Absteigers MTV Herzhorn gegen die HSG Marne/Brunsbüttel etwas unerwartet kommt. Bei den Frauen gab es keine Ausreißer, es siegten die Favoriten.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Männer
MTV Herzhorn – HSG Marne/Brunsbüttel 26:28 (16:13)
TuS Aumühle-Wohltorf – Bredstedter TSV 29:23 (15:13)
HSG Holsteinische Schweiz – HC Treia/Jübek 23:23 (12:11)
HSG Tills Löwen – HSG Mönkeberg-Schönkirchen 26:22 (12:12)

Frauen
SG Oeversee/Jarplund-Weding – Suchsdorfer SV 31:29 (14:18)
Lauenburger SV – HC Treia/Jübek 31:26 (17:13)
SG Dithmarschen Süd – Preetzer TSV 18:28 (8:14)