Anzeige
Kanzlei Proff

Kiel – 55 Stunden nach der Rückkehr aus Saudi-Arabien von der Klub-WM ist der THW Kiel heute Abend in der Bundesliga gefordert. Zu Gast bei den Zebras sind die Eulen aus Ludwigshafen.

Den Klassenerhalt sicherten sich die Eulen erst über das um einen Treffer bessere Torverhältnis gegenüber dem VfL Gummersbach. Der Fast-Absteiger hat mit Mazedoniens Nationaltorhüter Martin Tomovski einen Mann zwischen den Pfosten, der bereits in der Champions League spielte.

 Zum Saisonauftakt kassierten die Eulen Niederlagen gegen die Rhein-Neckar Löwen und die HSG Wetzlar.

In allen bislang acht Begegnungen mit dem THW Kiel hatte Ludwigshafen das Nachsehen. Diese Serie wollen die Zebras heute Abend fortsetzen. Anwurf in der Sparkassen-Arena ist um 19 Uhr. Resttickets sind noch verfügbar. Nach dem Spiel wird Marko Vujin (Foto) offiziell verabschiedet.