Anzeige
Kanzlei Proff

Stockelsdorf – In der SH-Liga haben die Männer des ATSV Stockelsdorf nach drei Siegen in Folge morgen (21.9.) um 17 Uhr erneut ein Auswärtsspiel bei der HSG SZOWW – Handball-Spiel-Gemeinschaft SZ Ohrstedt/TSV Ostenfeld/Wittbek/Winnert – auf dem Programm. Sie wollen den Schwung der drei Siege mit nach Ostenfeld nehmen und dort auch beide Punkte beim punktlosen Tabellenletzten entführen. Die Frauen des ATSV Stockelsdorf II schauen erneut dem Spielgeschehen aus der Ferne zu und greifen erst in einer Woche wieder ein.

Männer
HSG SZOWW – ATSV Stockelsdorf (Sonnabend, 17 Uhr, Ostenfeld, SH Ostenfeld)
Nun heißt es für die Mannschaft von Trainer Fabian Jäger erneut in der Fremde die Qualitäten unter Beweis zu stellen, die bisher zu den drei Siegen führten. Der Aufsteiger darf keineswegs unterschätzt werden, auch wenn er bisher noch keinen Punkt verbuchte. Der ATSV Stockelsdorf muss sich wieder auf seine Stärken besinnen und aus der sicheren Hintermannschaft in den Gegenstoß kommen, um über die erste und zweite Welle zum Erfolg zu gelangen.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Männer
HSG Marne/Brunsbüttel – HSG Mönkeberg-Schönkirchen (Sa., 21.9., 16 Uhr)
HSG SZOWW – ATSV Stockelsdorf (Sa., 21.9., 17 Uhr)
TuS Aumühle-Wohltorf – HSG Tarp/Wanderup (Sa., 21.9., 17.30 Uhr)
MTV Herzhorn – TSV Sieverstedt (Sa., 21.9., 19 Uhr)
HSG Tills Löwen – TSV Hürup II (So., 22.9., 17 Uhr)

Frauen
HSG Tarp/Wanderup – HSG Horst/Kiebitzreihe (Sa., 21.9., 19 Uhr)
HSG Tills Löwen – Suchsdorfer SV (Sa., 21.9., 19 Uhr)
SG Dithmarschen Süd – Slesvig IF (So., 22.9., 17 Uhr)