Lobeca/Raasch
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – In der 2. Bundesliga hat der ThSV Eisenach die Serie des HSV Hamburg von drei Partien ohne Niederlage gestoppt. Die Norddeutschen verloren am vergangenen Wochenende mit 29:34 (13:18).

Die Gäste kamen gut in die Partie, führten nach elf Minuten mit 6:3, doch die Thüringer beendeten den Lauf mit einer Auszeit und brauchten nur drei Minuten zum 6:6-Ausgleich. Ab dem Zeitpunkt war es offen. Eisenach ging mit 9:8 (20.) in Front und baute diesen Vorsprung bis zur Pause auf 18:13 aus. Nach dem Seitenwechsel verletzte sich noch Kapitän Lukas Ossenkopp bei einem Rettungsversuch eines Abprallers an einer Seitenbegrenzung in der Halle am Nacken und musste raus. Am Ende blieb es bei einem Fünf-Tore-Rückstand (29:34).

Handball Sport Verein Hamburg: Edvardsson, van den Beucken – Weller (7/5), Tissier, Axmann, Schöngarth (alle 5), Bergemann (3), Ossenkopp (2), Bauer, Schimmelbauer (beide 1), Forstbauer, Vogt, Gertges, Lackovic (n.e.), Kleineidam (n.e.), Fick (n.e.)