Anzeige

Lübeck – Am Donnerstagabend vor Ostern besiegte der VfL Bad Schwartau in der 2. Handball-Bundesliga den TV Bittenfeld mit 30:25 (12:13). HL-SPORTS begab sich auf Stimmenfang und traf auf glückliche VfL’er, sowie einen enttäuschten Gast.

Ein zufriedener VfL-Coach Torge Greve war stolz auf seine Mannschaft. Er hätte nichts dagegen wenn seine Jungs bis zum Ende der Saison weiter fleißig Punkte sammeln.

Thees Glabisch verletzte sich in der erste Halbzeit. Nach dem böse Zusammenprall erkundigten wir uns nach seinem Gesundheitszustand.

Jan Schult wurde fünf Wochen schmerzlich vermisst. Heute gab er ein tolles Comeback, welches er mit sechs Toren krönte.

Gäste-Kreisläufer Simon Baumgarten war nach dem Spiel enttäuscht, gratulierte den Schwartauern aber fair zum Sieg und wollte keine Ausreden gelten lassen.

Hier geht es zum Spielbericht.