Anzeige
Kanzlei Proff

Reinfeld – Für den letztjährigen Tabellendritten in der Schleswig-Holstein-Liga heißt es fit zu werden für die neue Saison. Hier müssen die drei Neuzugänge, Ninja Krause (Tor) und Blerta Smail (Rückraum), beide von der LT Lübeck sowie Dominique Schildt (LA) vom Eichholzer SV in die Mannschaft integriert werden. Auch muss der Abgang von Sandra Fuhlbrügge, die ihre Handballschuhe an den Nagel gehängt hat, kompensiert werden.
Die Vorbereitung hat am 04.07. bereits mit dreimal Training in der Woche begonnen, wobei es sich fast ausschließlich um Kraft- und Konditionseinheiten gehandelte. Zwischendurch wurde die Landesmeisterschaft des HVSH im Beachhandball (HL-SPORTS berichtete) gewonnen.
Im August kam auch endlich der lang ersehnte Handball wieder dazu. In vielen Testspielen wurde viel experimentiert und die Trainingsinhalte überprüft, um zu sehen, wo noch intensiver gearbeitet werden muss. So konnte gegen Mannschaften wie ATSV Stockelsdorf II, SG Hamburg-Nord, HSG Holstein Kiel/Kronshagen und GHG Hahnheide gewonnen werden. Eine knappe Niederlage gab es gegen den ATSV Stockelsdorf I, gegen den AMTV Hamburg und nach 80 Spielminuten gegen die Mannschaft SC Alstertal/Langenhorn.
„Wir streben den Aufstieg in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein in dieser Saison an“, erklärte Trainer Detfred Dörling gegenüber HL-SPORTS. „Hierzu wird es den Feinschliff noch in einem Trainingslager vom 27.8. bis 31.8. im dänischen Skaerbek geben“. Es sind weiterhin zwei Spiele gegen dänische Mannschaften und die Raubmöwen aus Travemünde geplant.

Anzeige