Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Jetzt soll die Schleswig-Holstein-Liga (SH-Liga) am kommenden Wochenende auch mit dem ersten Spieltag starten und HL-SPORTS wird erstmals von den Spielen der Mannschaften im Lübecker Einzugsgebiet berichten.
Die Zeit des Testens ist nun vorbei und es heißt sich in der Liga zu behaupten.
Bei den Damen greift die HSG Reinfeld/Hamberge mit einem Heimspiel und dem Ziel des Aufstiegs in die Saison ein. Im Bereich der Herren sind die Mannschaften vom Aufsteiger TuS Lübeck 93 und des ATSV Stockelsdorf auf Punktejagd.

HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg – ATSV Stockelsdorf (Samstag um 16.45 Uhr in der Heidesandhalle, Westerrönfeld)
Beim ATSV Stockelsdorf stehen drei neuen Spielern auch drei Abgänge gegenüber, somit umfasst der Kader insgesamt 19 Spieler.
Nach eingehender Athletik- und Konditionsarbeit, die am 21.Juli ihren Anfang hatte, konnten die Fähigkeiten in Vorbereitungsturnieren vielversprechend getestet werden. „Trainer Heiko Grell setzte hierbei den Fokus auf die Breite der Mannschaft und das spielerische Gesamtkonzept. Das Gefüge aus erfahrenen und jungen Spielern soll den ATSV zu Erfolgen führen“, so Oliver König zu HL-SPORTS.
„Nach den bisher erfolgreichen letzten drei Jahren mit dem Aufstieg in die SH-Liga, wo wir im letzten Jahr einen hervorragenden sechsten Platz als Aufsteiger erzielten, ist unser Ziel in der kommenden Spielserie 2014/2015 die Qualität der Mannschaft weiter zu verbessern“. So die Zielsetzung von Trainer Heiko Grell gegenüber HL-SPORTS. „Das Teilnehmerfeld in der SH-Liga hat aufgrund der Absteiger aus der Oberliga und den Aufsteigern aus den Landesligen mit Sicherheit an Qualität dazu gewonnen, wir freuen uns auf diese sportliche Herausforderung“.
Beim ATSV Stockelsdorf ist das Saisonziel ein gesicherter Mittelfeldplatz und als Titelfavorit wird die HSG Tarp-Wanderup gesehen.
Nach gelungener Generalprobe im HVSH-Pokalspiel mit 30:19 beim TuS Lübeck 93 II und das Erreichen der zweiten Runde, wartet mit der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg als erstes der Oberligaabsteiger der letzten Saison als Prüfstein auswärts auf den ATSV.

- Anzeige -

TuS Lübeck 93 – SG Brügge/Bordesholm (Samstag, 18.00 Uhr, Meesenhalle, Lübeck)
Die neu formierte Mannschaft des TuS Lübeck 93 (HL-SPORTS berichtete darüber) ist Neuling in der SH-Liga und kann das erste Ligaspiel gegen den letztjährigen Tabellenachten zu Hause in der heimischen Meesenhalle bestreiten.
Als Saisonziel werden der Klassenerhalt und die Weiterentwicklung der einzelnen Spieler vom Trainergespann Harro Naujeck und Daniel Friedrichs gegenüber HL-SPORTS genannt. Zu den Meisterschaftsfavoriten zählen die HSG Tarp-Wanderup, HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg und der TSV Alt Duvenstedt.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

HSG Reinfeld/Hamberge – HSG Eider Harde (Samstag, 19.00 Uhr, Joachim Mähl Schule, Reinfeld)
Für den letztjährigen Tabellendritten in der Schleswig-Holstein-Liga heißt es gleich im ersten Heimspiel, gegen die neu gegründete HSG Eider Harde, gut in die Saison zu starten. Trainer Detfred Dörling musste in der Vorbereitung, die am 04.Juli begann, drei neue Spielerinnen in die Mannschaft integrieren, dem ein Abgang entgegen stand. Es würde fleißig Kraft- und Konditionstraining absolviert und viele Testspiele bestritten.
„Nach dem dritten Platz in der vergangenen Saison heißt das Saisonziel: Aufstieg“, ist die klare Ansage von Trainer Detfred Dörling gegenüber HL-SPORTS.