Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Bereits am Freitag geht es für den VfL Bad Schwartau in der 2. Handball-Bundesliga weiter. Nur noch drei Spiele hat der  VfL zu bestreiten, bevor es in die verdiente Sommerpause geht und die „Seuchen-Saison“ endlich ein Ende hat. Zu Gast in der Lübecker Hansehalle ist morgen Eintracht Hildesheim, der Ex-Verein von Torwart Dennis Klockmann.  Die Niedersachsen stehen bereits als Absteiger aus der 2. Liga fest, während die Schwartauer (derzeit auf Tabellenplatz 11) weder nach oben noch nach unten besonders große Sprünge machen können.

HL-SPORTS sprach vor dem Spiel mit Torge Greve, dem Schwartauer Trainer: „Wir betreiben alle diesen Leistungssport, weil wir jedes Spiel gewinnen wollen. Abschenken werden wir gar nichts, auch wenn in der Tabelle für uns nicht mehr viel drin ist. Vor allem unseren Zuschauern möchte ich etwas zurückgeben, denn trotz unseres schlechten Spiels gegen Nordhorn, haben sie uns fantastisch unterstützt.“

Anwurf der Begegnung ist morgen um 19.30 Uhr. Was sich sonst so beim VfL Bad Schwartau tut, erfahren sie in den nächsten Tagen bei HL-SPORTS.

Anzeige