Anzeige
Kanzlei Proff

Kiel – Nach über sieben Jahren ohne Länderspiel (13.1.2008, 34:24 gegen Dänemark), steht am morgigen Sonntag um 15.15 Uhr das letzte Gruppenspiel der Qualifikation zur Europa-Meisterschaft (EM) in der Kieler Sparkassen-Arena gegen Österreich auf dem Programm. Das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson ist bereits vor diesem Spiel für das Turnier, das in der Zeit vom 17. bis 31. Januar 2016 in Polen stattfindet, durch den 34:20 Sieg am Mittwoch in Finnland qualifiziert. Dieses steht fest, da Spanien am gleichen Tag in Österreich mit 30:24 gewonnen hat. Die junge Mannschaft geht ohne den Druck, gewinnen zu müssen, in diese Begegnung, will aber auch das letzte Gruppenspiel siegreich beenden.

Nicht mit dabei sein werden Kapitän Uwe Gensheimer, Steffen Weinhold sowie die Torhüter Carsten Lichtlein und Silvio Heinevetter. Dafür rücken in den Kader Linksaußen Yves Kunkel (TSV GWD Minden) und der Magdeburger Torwart Dario Quenstedt nach.

Bob Hanning, DHB-Vizepräsident Leistungssport, erklärt: „Uwe Gensheimer, Steffen Weinhold, Carsten Lichtlein und Silvio Heinevetter haben uns durch die gesamte Qualifikation – inklusive der WM in Katar – getragen. Das verdient Respekt, hat aber auch Kraft gekostet. Die vorzeitige Qualifikation gibt uns die Möglichkeit, auf die hohe Gesamtbelastung zu reagieren und diesen Spielern eine etwas längere Pause zu verschaffen. In Kiel werden wir eine junge und weiter hungrige deutsche Nationalmannschaft erleben, die auf zwei weitere Punkte gegen Österreich brennen wird.“

Die deutsche Nationalmannschaft steht, punktgleich mit Spanien (jeweils 8:2 Zähler), auf dem zweiten Platz der Gruppe 7 und ist vom morgigen Gegner und Tabellendritten Österreich (4:6 Punkte), nicht mehr einzuholen. Für die EM qualifizieren sich jeweils der Gruppenerste und der Gruppenzweite. Der beste Gruppendritte aller sieben Gruppen löst ebenfalls noch das letzte Ticket für die EM. So ist noch einmal für Spannung gesorgt, da Österreich diese Minimalchance nutzen möchte. Der jungen Mannschaft um Bundestrainer Dagur Sigurdsson wird noch einmal alles abverlangt. Das erste Spiel endete mit einem 28:24 für das deutsche Team.

Somit wird vom deutschen Meister THW Kiel nur Patrick Wiencek mit der Nationalmannschaft vor heimischer Kulisse auflaufen.

Aktueller Tabellenstand der Gruppe 7 vor dem letzten Spieltag:
1. Spanien                  8:2    145:116
2. Deutschland          8:2    141:116
3. Österreich              4:6    119:130
4. Finnland                 0:10   110:153

Die voraussichtliche Mannschaftsaufstellung:
Tor: Andreas Wolff (HSG Wetzlar), Dario Quenstedt (SC Magdeburg)
Links Außen: Matthias Musche (SC Magdeburg), Yves Kunkel (TSV GWD Minden)
Rückraum Links: Paul Drux (Füchse Berlin), Steffen Fäth (HSG Wetzlar), Finn Lemke (TBV Lemgo)
Rückraum Mitte: Niclas Pieczkowski (TuS N-Lübbecke), Simon Ernst (VfL Gummersbach)
Rückraum Rechts: Fabian Wiede (Füchse Berlin), Jens Schöngarth (TuS N-Lübbecke)
Rechts Außen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Tobias Reichmann (KS Vive Tauron Kielce/POL)
Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), Erik Schmidt (TSG Ludwigshafen-Friesenheim), Evgeni Pevnov (Füchse Berlin)