Foto: IHF+Lobeca/Michael Raasch
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Nun hat die 27. Männer-Handball-Weltmeisterschaft 2021 (WM 2021) in Ägypten gestern (13.1.) – trotz einige Turbulenzen noch am Vortag mit dem durch Corona bedingten Rückzug von Tschechien und den USA – mit dem Eröffnungsspiel der Gruppe G des Gastgebers Ägypten gegen Chile begonnen, wo sich der Gastgeber deutlich mit 35:29 (18:11) durchsetze. Beim Eröffnungsspiel gab es auch gleich deutsche Beteiligung mit dem Schiedsrichtergespann Robert Schulze und Tobias Tönnies, die die Partie leiteten.

Gastgeber Ägypten dominiert erste Hälfte klar

Die Gastgeber erzielten in der 2. Minute mit dem 1:0 die Führung und das erste Tor der Weltmeisterschaft. Chile glich bis zum 2:2 (5.) die Führung der Gastgeber wieder aus. Anschließend zog Ägypten mit einem 3:0-Lauf auf 5:2 (5.) davon und baute die Führung auf 8:3 in der 14. Minute aus. In Überzahl verkürzte Chile auf 5:8 (15.), doch der Gastgeber ließ sich nicht beeindrucken und zog über 12:7 (21.) zur Pause auf 18:11 vorentscheiden davon.

- Anzeige -

Zweite Halbzeit lockerer angegangen

Den ersten Treffer der zweiten Hälfte erzielten die Südamerikaner in Überzahl zum 12:18, doch die Mannschaft aus dem Land der Pharaonen legte einen Doppelschlag zum 20:12 (33.) nach. Trotzdem blieben die ersten Minuten der zweiten Halbzeit relativ ausgeglichen, so hieß es in der 38. Minute 23:16 für die Hausherren. Auch in doppelter Unterzahl ließ sich der Gastgeber nicht aus dem Rhythmus bringen und baute seinen Vorsprung kontinuierlich auf 28:20 (49.) aus, obwohl viele technische Fehler und schwache Abschlüsse hüben wie drüben an der Tagesordnung waren. In der Schlussphase nutzte Chile die Fehler der Ägypter zur Ergebniskosmetik, doch am Ende stand ein nie gefährdeter 35:29-Auftaktsieg für Ägypten auf der Anzeige.

Hausherren halten überforderte Chilenen im Schach

In der ersten Halbzeit waren die Chilenen in der Abwehr überfordert, leisteten sich sechs Zeitstrafen, was die Ägypter immer wieder einlud nach wenigen Pässen die Hintermannschaft auszuhebeln und zu Torerfolgen zu kommen. In der zweiten Halbzeit ließ der Gastgeber es etwas lockerer angehen, was Chile besser ins Spiel brachte. Doch in Gefahr geriet der Auftaktsieg der Gastgeber zu keiner Zeit, was erst einmal die Führung der Gruppe G bedeutete.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Ägypten
Mohamed Al-Tajar, Karim Handaui – Yahia Omar (4), Mohsen Ramadan (2), Ahmed Hescham, Seif Al-Deraa (2), Yehia Al-Deraa (6), Ali Sein (3), Hassan Kadda (1), Akram Yousri (5/1), Mohammad Sanad (4), Omar Al-Wakil (2), Ahmed Moamen (1), Ibrahim Al-Masri (2), Wisam Nauar, Mohamed Schebib (3)

Chile
Felipe Barrientos (1), Felipe Garcia, Vicente Gonzalez – Daniel Ayala (1), Rodrigo Salinas (5), Emil Ludwig Feuchtmann Perez (6/1), Victor Donoso, Erwin Feuchtmann Perez (4), Diego Reyes (2/1), Sebastian Pavez, Benjamin Calleja, Sebastian Ceballos (1), Harald Feuchtmann Perez, Javier Frelijj (1), Marco Oneto, Esteban Salinas (8)

Bildquellen

  • WM21Logo IHF+Lobeca_Michael Raasch: IHF+Lobeca/Michael Raasch
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments