Foto: kbi
Anzeige
Tierisch Schick

Lauenburg – In der Schleswig-Holstein-Liga der Männer hat der TuS Aumühle-Wohltorf heute (18.1.) um 17.30 Uhr den Tabellenneunten TSV Hürup II zu Gast und will die Derby-Niederlage vergessen machen. Die HSG Tills Löwen hofft den Schwung des Derby-Sieges abrufen zu können und die unnötige Auswärtsniederlage mit einem Sieg – morgen um 17 Uhr gegen den Tabellendritten HC Treia/Jübek – vergessen zu machen. Für die Frauen des Lauenburger SV sollen heute um 17 Uhr die nächsten doppelten Punkte vor heimischer Kulisse gegen den Suchsdorfer SV verbucht werden. Während es für die HSG Tills Löwen morgen um 15 Uhr heißt die Punkte gegen den Tabellensiebten HC Treia/Jübek fest zu halten.

Männer
TuS Aumühle-Wohltorf – TSV Hürup II (Sonnabend, 17.30 Uhr, Aumühle, Heinrich-Willers-Halle)

Nachdem der TuS Aumühle-Wohltorf nach der Derby-Niederlage auf Platz 6 zurück gefallen ist, soll gegen den Tabellenneunten TSV Hürup II wieder doppelt gepunktet werden. Doch es ist Vorsicht geboten, da die Gäste mit zwei Siegen in das Jahr 2020 starteten, muss die volle Konzentration über 60 Minuten auf die Platte gebracht werden. Die Mannschaft um Spielertrainer Arne Schneider hat auch noch eine alte Rechnung vom Unentschieden aus dem Hinspiel offen – es sollen die Punkte in Aumühle bleiben.

HSG Tills Löwen – HC Treia/Jübek (Sonntag, 17 Uhr, Mölln, Stadtwerke-Arena)
Obwohl im Hinspiel noch ein 25:24-Sieg beim HC Treia/Jübek gelang, hat sich der Gast inzwischen als Tabellendritter etabliert und weist auswärts 8:4 Punkte auf, somit ist die HSG gewarnt. Die HSG hat die letzten beiden Heimspiele – darunter das Derby gegen den TuS Aumühle-Wohltorf – für sich entschieden, somit ist mit einer spannenden Partie zu rechnen.

Frauen
Lauenburger SV – Suchsdorfer SV (Sonnabend, 17 Uhr, Lauenburg. SZ Hasenberg I)

Die „Elbdiven“ – nach zuletzt 5:1 Punkten – wollen sich auch gegen den Achten Suchsdorfer SV schadlos halten und weiter den Kontakt zur Spitze nicht abreißen lassen. Die Gäste weisen erst einen doppelten Punktgewinn in fremder Halle auf, das soll nach der Partie weiterhin Bestand haben und der Lauenburger SV will seine Heimbilanz auf 11:3 Punkte ausbauen, zumal das Hinspiel deutlich mit 25:13 gewonnen wurde.

HSG Tills Löwen – HC Treia/Jübek (Sonntag, 15 Uhr, Mölln, Stadtwerke-Arena)
Die HSG Tills Löwen empfängt als Neunter den Tabellennachbarn HC Treia/Jübek, der drei Punkte entfernt auf Platz 7 rangiert. Der Gastgeber hat aus dem Hinspiel, das mit 27:32 verloren ging, noch etwas gut zu machen und will beide Punkte in Mölln festhalten. Dazu muss die Fehlerrate klein gehalten werden und die sich bietenden Chancen konsequent genutzt werden.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Männer

HSG Holsteinische Schweiz – HSG Marne/Brunsbüttel (Fr., 17.1., 20.30 Uhr)
HSG Tarp/Wanderup – HSG Mönkeberg-Schönkirchen (Sa., 18.1., 17 Uhr)
ATSV Stockelsdorf – TSV Sieverstedt (Sa., 18.1., 17.30 Uhr)
TuS Aumühle-Wohltorf – TSV Hürup II (Sa., 18.1., 17.30 Uhr)
MTV Herzhorn – Bredstedter TSV (Sa., 18.1., 19 Uhr)
HSG Tills Löwen – HC Treia/Jübek (So., 19.1., 17 Uhr)

Frauen
Lauenburger SV – Suchsdorfer SV (Sa., 18.1., 17 Uhr)
Slesvig IF – SV Sülfeld (Sa., 18.1., 17.15 Uhr)
SG Oeversee/Jarplund-Weding – Preetzer TSV (Sa., 18.1., 19 Uhr)
ATSV Stockelsdorf II – HSG Horst/Kiebitzreihe (Sa., 18.1., 19.30 Uhr)
HSG Tills Löwen – HC Treia/Jübek (So., 19.1., 15 Uhr)

(kbi)

Anzeige