Foto: Lobeca/Michael Raasch
Anzeige
Kanzlei Proff

Stockelsdorf – In der Schleswig-Holstein-Liga der Frauen und Männer haben beim ATSV Stockelsdorf beide Mannschaften ein gemeinsames Ziel, die Punkte bei der HSG Tills Löwen zu entführen. Die Frauen des ATSV II starten am Sonntag (17.11.) um 15 Uhr in der Möllner Stadtwerke-Arena gegen den punktgleichen Tabellennachbarn und die Männer ziehen um 17 Uhr an gleicher Stelle als Tabellenfünfter gegen den Achten nach.

Frauen
HSG Tills Löwen – ATSV Stockelsdorf II (Sonntag, 15 Uhr, Mölln, Stadtwerke-Arena)

Nach der unnötigen Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den Lauenburger SV – sechs vergebene Siebenmeter – heißt es für die Mannschaft von Andreas Brüßhaber bei der punktgleichen HSG Tills Löwen es besser zu machen. Beide Mannschaften weisen erst zwei Zähler auf der Habenseite auf, somit wird nur der Sieger in Richtung Mittelfeld schielen dürfen.

Die gastgebende HSG gewann das letzte Heimspiel deutlich mit 32:19 gegen die HSG Horst/Kiebitzreihe und unterlag am vergangenen Wochenende nur knapp beim Spitzenteam HSG Tarp/Wanderup. Somit ist der ATSV II gewarnt, auch wenn das letzte Auswärtsspiel bei eben der HSG Horst/Kiebitzreihe gewonnen und gegen die Elbdiven ein gutes Spiel abgeliefert wurde. Mit besserer Chancenverwertung gegenüber Lauenburg wollen die Stockelsdorferinnen beim Mitaufsteiger beide Punkte entführen.

Männer
HSG Tills Löwen – ATSV Stockelsdorf (Sonntag, 17 Uhr, Mölln, Stadtwerke-Arena)

Nach zwei Niederlagen in Folge meldete sich die Mannschaft von Trainer Fabian Jäger am vergangenen Wochenende eindrucksvoll mit dem 31:24 über die HSG Holsteinische Schweiz zurück. In Mölln will die Mannschaft beweisen, dass sie in die Spitzengruppe der Liga gehören. In beiden Teams treffen Spieler der Mannschaft des ehemaligen VfL Bad Schwartau U23 aufeinander, was das Derby noch reizvoller macht.

Beide Mannschaften trennen lediglich drei Punkte, somit ist es für den ATSV doppelt wichtig, beide Punkte mitzunehmen. Für die Stockelsdorfer spricht, dass sie bisher drei ihrer vier Auswärtsspiele erfolgreich beendeten, dem soll nach absolvierten 60 Minuten ein vierter Sieg hinzugefügt werden.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Frauen

SG Oeversee/Jarplund-Weding – SG Dithmarschen Süd (Sa., 16.11., 17 Uhr)
HC Treia/Jübek – HSG Tarp/Wanderup (Sa., 16.11., 17 Uhr)
Lauenburger SV – Slesvig IF (Sa., 16.11., 17 Uhr)
Suchsdorfer SV – HSG Horst/Kiebitzreihe (So., 17.11., 15 Uhr)
Preetzer TSV – SV Sülfeld (So., 17.11., 15 Uhr)
HSG Tills Löwen – ATSV Stockelsdorf II (So., 17.11., 15 Uhr)

Männer
HSG Marne/Brunsbüttel – TSV Sieverstedt (Sa., 16.11., 18.30 Uhr)
HC Treia/Jübek – HSG Tarp/Wanderup (Sa., 16.11., 19 Uhr)
MTV Herzhorn – TuS Aumühle-Wohltorf (Sa., 16.11., 19 Uhr)
HSG Holsteinische Schweiz – HSG SZOWW (Sa., 16.11., 19.30 Uhr)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen – TSV Hürup II (So., 17.11., 16.30 Uhr)
HSG Tills Löwen – ATSV Stockelsdorf (So., 17.11., 17 Uhr)