Auf- und Abstiegsrunde steht fest – Meister steigt direkt in 3. Liga auf

26 Drittliga-Absteiger sorgen für Spannung im Abstiegskampf

Foto: Lobeca/Felix Schlikis
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein (OL-HH/SH) der Männer hat der Abschluss der Vorrunde die Einteilung der Auf- und Abstiegsrunde ergeben. Für die Aufstiegsrunde qualifizierten sich die vier erstplatzierten Mannschaften der Vorrundenstaffeln A und B, in der Abstiegsrunde starten die Plätze 5 bis 8. Aus dem Berichtsraum von HL-SPORTS ist keine Mannschaft in der OL-HH/SH vertreten.

Auf- und Abstiegsrunde werden in Hin- und Rückserie ausgetragen

Die Aufstiegsrunde wird in einer doppelten Punktrunde – Hin- und Rückspiel – ausgetragen, wobei der Meister direkt in die 3. Liga aufsteigt. Verzichtet der Meister auf den Aufstieg oder darf er nicht in die 3. Liga aufsteigen, geht das Aufstiegsrecht an den Vizemeister über, dort endet das Aufstiegsrecht, es kann der Drittplatzierte also in keinem Fall aufsteigen.

- Anzeige -

In der Abstiegsrunde werden die vier Regelabsteiger ermittelt. Hier gilt, sollte es mehr als einen Absteiger aus der 3. Liga (es steigen bundesweit insgesamt 26 Mannschaften ab) geben, der in die OL-HH/SH aufgenommen werden muss oder kein Aufsteiger die OL-HH/SH in die 3. Liga verlässt, gibt es weitere Absteiger nach der gleitenden Skala. Dieses ist der Fall, wenn nach der Aufnahme der Aufsteiger aus der SH-Liga und HH-Liga mehr als 14 Mannschaften in der OL-HH/SH wäre.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Diese Mannschaften qualifizierten sich für die Aufstiegsrunde

SG Flensburg-Handewitt II
TSV Ellerbek
SG Hamburg-Nord
TSV Kronshagen
TSV Hürup
AMTV Hamburg
FC St. Pauli
THW Kiel II

Diese Mannschaften spielen die Absteiger aus

HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
HT Norderstedt
HSG Tarp/Wanderup
SG WIFT Neumünster
TSV Weddingstedt
THB Hamburg 03
HSG Marne/Brunsbüttel
TV Fischbek

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.