Auswärtssiege in den Zweitliga-Nachholspielen – 20 Begegnungen weiter in der Warteschleife

Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der 2. Handball-Bundesliga hat es Dienstag (1.12.) und gestern je eine Nachholbegegnung gegeben, wobei jeweils die Gastmannschaften die Oberhand behielten. Dabei setzten sich der Handball Sport Verein Hamburg mit 28:24 beim TuS N.-Lübbecke (Spiel des 1. Spieltags) durch und festigte seinen dritten Tabellenplatz. In der zweiten Nachholbegegnung vom 4. Spieltag hat der TV Großwallstadt mit 28:17 bei der SG BBM Bietigheim gewonnen und kletterte mit nun 7:11 Punkten auf Platz 13, während die Bietigheimer mit 2:6 Punkten weiter auf dem vorletzten Platz fest stecken.

Weitere 20 Nachholbegegnungen stehen noch aus

Trotz der bisherigen drei nachgeholten Spiele stehen noch weiter 20 Begegnungen aus, die gespielt werden müssen, dabei ist bis zum Jahresende kein freies Wochenende mehr im Spielplan. Anschließend folgt im Januar die Weltmeisterschaft (WM) vom 13. bis 31. Januar 2021in Ägypten. In der Woche nach der WM geht der Bundesliga-Alltag sofort wieder stramm weiter. Da wird es für einige Mannschaften sicherlich noch die eine und andere zusätzliche englische Woche geben müssen, damit alle Spiele nachgeholt werden können. Selbst die WM-Pause bietet für einige Vereine die Gelegenheit ausgefallene Spiele nachzuholen.

- Anzeige -

Nachholspiel-Spitzenreiter Bietigheim mit sechs Spielen

Die Tabelle ist durch die vielen ausgefallenen Begegnungen stark verschoben, da absolvierte die SG BBM Bietigheim bis gestern (2.12.) ganze drei Spiele und lag bereits sechs Begegnungen im Hintertreffen. Nach der gestrigen Partie sind für Bietigheim (2:6 Punkte) weitere fünf Spiele nachzuholen. Der TV 05/07 Hüttenberg (3:15) und der Dessau-Rosslauer HV (13:7) absolvierten als einzige Mannschaften alle Spieltage.

Jeweils fünf Spiele im Rückstand sind oder waren der EHV Aue (6:2) und der TuS Ferndorf (7:5), der allerdings bereits eines beim TV Emsdetten nachholte. Fünf Teams stehen mit drei Partien hinten dran: VfL Gummersbach (12:2), HSV Hamburg (12:4), TuS N.-Lübbecke (9:5), TSV Bayer Dormagen (8:4) und der Wilhelmshavener HV (8:6), wovon der TuS N.-Lübbecke sein Spiel gegen den HSV Hamburg bereits nachgeholt hat. Es folgen sechs Mannschaften mit zwei Begegnungen im Rückstand: VfL Lübeck-Schwartau (10:4), ASV Hamm-Westfalen (10:6), ThSV Eisenach (8:8), DJK Rimpar Wölfe (7:9), HSG Konstanz (4:10) und TuS Fürstenfeldbruck (2:14). Nur eine Partie fehlt dem HC Elbflorenz Dresden (9:7), und TV Emsdetten (3:15), da der TV Großwallstadt (5:11) sein ausgefallenes Spiel gestern absolvierte. Somit gab es insgesamt bereits 23 abgesagte Spiele an zehn Spieltagen.

Die Nachhol-Begegnungen

TuS N.-LübbeckeHSV Hamburg24:28
SG BBM BietigheimTV Großwallstadt17:28

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Die aktuelle Tabellensituation

1Dessau-Rosslauer HV13:7259:260-1
2VfL Gummersbach12:2209:18128
3HSV Hamburg12:4233:21023
4VfL Lübeck-Schwartau10:4186:17016
5ASV Hamm-Westfalen10:6198:1935
6TuS N.-Lübbecke9:5199:18019
7HC Elbflorenz Dresden9:7226:20917
8TSV Bayer Dormagen8:4160:1528
9Wilhelmshavener HV8:6187:1870
10ThSV Eisenach8:8213:225-12
11TuS Ferndorf7:5167:1616
12DJK Rimpar Wölfe7:9192:18210
13TV Großwallstadt7:11248:2453
14EHV Aue6:2110:1064
15HSG Konstanz4:10182:205-23
16TV Emsdetten3:15221:245-24
17TV 05/07 Hüttenberg3:15232:262-30
18SG BBM Bietigheim2:691:102-11
19TuS Fürstenfeldbruck2:14215:253-38

So geht es am 11. Spieltag (4. bis 7.12.) weiter

04.12.202019.00VfL GummersbachThSV Eisenach
04.12.202019.30VfL Lübeck-SchwartauHSG Konstanz
05.12.202019.00TV EmsdettenSG BBM Bietigheim
05.12.202019.30DJK Rimpar WölfeHC Elbflorenz Dresden
05.12.202019.30TuS FürstenfeldbruckTSV Bayer Dormagen
05.12.202019.30TV 05/07 HüttenbergEHV Aue
05.12.202019.30Wilhelmshavener HVHSV Hamburg
06.12.202017.00Dessau-Rosslauer HVTuS Ferndorf
07.12.202017.00TV GroßwallstadtTuS N.-Lübbecke
SpielfreiASV Hamm-Westfalen

Bildquellen

  • Zweite Liga_7494 kbi: Bildrechte beim Autor
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.